Kein Spiel in Bad Kreuzen – SPG beendet Hinrunde auf Platz zwei!

Das für Runde zwölf geplante Match gegen die Union Bad Kreuzen am 31.10.2020 in der UBK-Arena wurde abgesagt.

Das Vorspiel zwischen den beiden 1B-Mannschaften wurde bereits am Vorabend wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt. Am Vormittag des Spieltag wurde dann auch noch das Spiel der Kampfmannschaft abgesagt, da sich im Kader der Union Bad Kreuzen ein Corona-Verdachtsfall befindet.

Die am 31.10.2020 von der Regierung präsentierten Corona-Maßnahmen, welche ab 03.11.2020 gültig sind und u. a. Kontaktsportarten verbieten, bringen die Hinrunde der laufenden Saison 2020/21 zum einen frühzeitigen Ende. Die letzte Runde der Herbstsaison kann somit nicht mehr wie geplant ausgetragen werden. Wie die Meisterschaft nächstes Jahr fortgesetzt wird, weiß momentan offiziell noch niemand.

Als Aufsteiger beendet die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau die Hinrunde der Saison 2020/21 mit 22 Punkten auf dem ausgezeichneten zweiten Tabellenplatz. Kapitän Dominik Piber & Co. erzielen in den elf Partien 27:20 Tore und konnten dabei sechs Mal gewinnen, vier Mal Remis spielen und mussten sich lediglich ein Mal geschlagen geben. Nur der Herbstmeister aus Tragwein konnte der Mannschaft von Trainer Hubert Horner eine Niederlage zufügen.

In der Heimtabelle belegt man hinter Bad Kreuzen den zweiten Tabellenplatz und ist neben dem SC St. Valentin die einzige Mannschaft der Liga, welche zu Hause ohne Niederlage verweilt. Die Meisterschaftsfavoriten aus St. Valentin, Bad Zell und St. Oswald hat man alle zu Hause besiegt. In der Auswärtstabelle belegt die SPG WKL Tabellenplatz fünf. Mit Daniel Steinbauer (13 Tore) hat man den führenden der Torschützenliste in den eigenen Reihen.

Wie die Fairnesstabelle zeigt, ist die Dreigemeinden-SPG nach Tragwein die fairste Mannschaft der 1. Klasse NO. Die E24-Wertung im Herbst 2020 geht ganz klar an die SPG WKL. Das heißt, die Spielgemeinschaft stellt die mit Abstand jüngste Mannschaft der Liga. Auch in der Stammspielertabelle reiht man sich weit oben ein. Platz vier untermauert die Philosophie der SPG, mit eigenen Spielern erfoglreich zu sein.

Die 1B-Mannschaft der SPG WKL mit Trainer Andreas Kreindl beendet die Herbstsaison auf Tabellenplatz elf. Drei Siege, ein Remis und sieben Niederlagen bedeuten zehn Saisonpunkte. In den elf Partien konnten 11:31 Tore erzielt werden.

Die SPG WKL bedankt sich bei allen Sponsoren, Zuschauern, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und dem gesamten Trainer- und Sektionsleiterteam für den unermüdlichen Einsatz und das tägliche Engagement, um schlussendlich für die Spieler der SPG WKL eine dementsprechende Bühne zu bereiten, auf welcher man im Herbst 2020 als Aufsteiger und jüngste Mannschaft der Liga mit einem neuen Trainer und einem neuen Spielsystem für gehörig Aufsehen gesorgt hat.