Zwei Ü30-Treffer sorgen für die erste Pregarten-Niederlage 2019

Dominanz in der Anfangsphase wird mit Führung belohnt

Die SPG WKL begrüßt in Runde 17 der laufenden Saison die im Jahr 2019 noch ungeschlagene SPG Pregarten 1B am Sportplatz der Union Kaltenberg, auf welchem man seit 518 Tagen ohne Niederlage ist. Unter der Spielleitung von Schiedsrichter Gerhard Kriener beobachten die 120 Zuschauer bei herrlichem Sonnenschein eine Heimelf, die in der Anfangsphase der Begegnung mit viel Tempo aus der Kabine kommt. Die in rot agierende Pum-Elf überzeugt mit einem guten Auftritt und findet gleich zu Beginn in Person von Johannes Hackl zwei top Chancen vor. Das Aluminium sowie Gästetorhüter Mayer verhindern die Blitzführung für Kapitän Piber & Co.

Nach circa 20 Minuten Spielzeit verlässt Innenverteidiger Daniel Urban seine Position und versucht sich als Stürmer. Bei seinem zuversichtlichen Versuch die Pregartner Hintermannschaft zu umdribbeln wird Urban regelwidrig zu Fall gebracht. Den darauffolgenden Freistoß setzt Dominik Piber an die Stange und Johannes Hackl verwertet den Nachschuss zur verdienten 1:0-Führung in der 24. Minute.

Ausgleichstreffer mit dem Pausenpfiff

Kurz vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Kriener verliert Lukas Reithmayr auf der linken Außenbahn in der Vorwärtsbewegung das Spielgerät an die SPG Pregarten 1B. Was folgt ist ein schneller Konter der Auracher-Elf. Michael Schöfer, das Geburtstagskind zwischen den Pfosten, entgleitet der gefangene Abschluss, Daniel Ernst steht als Nutznießer bereit und erzielt per Abstauber mit seinem ersten Saisontreffer das wichtige 1:1 in Minute 44.

Kapitän Piber mit dem Siegestreffer

Im zweiten Spielabschnitt kommt zunächst der Tabellensechste besser aus der Halbzeitpause zurück. Michael Schöfer bewahrt seine Mannschaft in Minute 47 mit einer Glanztat vor dem Rückstand. Nach circa einer Stunde Spielzeit wird Flügelspieler Daniel Steinbauer im Strafraum in die Zange genommen und zu Fall gebracht. Kriener zögert keine Sekunde und zeigt sofort auf den Punkt. Dominik Piber, der etatmäßige Elfmeterschütze, legt sich den Ball zurecht und verwertet den Strafstoß eiskalt zur 2:1-Führung in Minute 60.

Um die drohende erste Niederlage 2019 zu verhindern werden mit Fortlauf der Partie die Offensivbemühungen der SPG Pregarten 1B mehr und mehr. Gleichzeitig ergeben sich für die Heimelf immer mehr Räume, die jedoch nicht effektiv genutzt werden können und so ist es bis zur 95. Minute eine spannende Angelegenheit. Schlussendlich bleibt es – wie auch schon beim Hinspiel – beim knappen 2:1-Heimsieg für die SPG WKL.

Zehn Punkte Vorsprung in der Tabelle

Die zwei langjährigen Freunde und gemeinsam auf der Sechs agierenden Ü30-Kicker Johannes Hackl und Dominik Piber geben der Dreigemeinden-SPG die notwendige Ruhe und Sicherheit im Zentrum und sorgen an diesem Samstag Nachmittag mit ihren beiden Treffern für den nächsten wichtigen Dreier gegen die jüngste Mannschaft der 2. Klasse Nord-Mitte. In der Tabelle baut die Pum-Elf den Vorsprung auf die Verfolger weiter aus. Während sich Neumarkt und Kefermarkt mit einem torlosen Remis trennen, kommt die Union Alberndorf über ein 1:1-Remis in Sandl nicht hinaus. Unter den top sechs Mannschaften konnte dieses Wochenende neben der SPG WKL einzig die Sportunion Unterweißenbach mit einem 2:1-Heimsieg gegen Hagenberg voll punkten. Somit liegt die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau nach 17 absolvierten Meisterschaftsrunden mit zehn Punkten Vorsprung auf Alberndorf seit Runde zwei an der Tabellenspitze. Der Nachbar aus Unterweißenbach könnte mit einem Sieg im Nachtragsspiel gegen Windhaag bei Freistadt bis auf acht Punkte an die SPG WKL herankommen.

_________________________

Fotos vom KM-Spiel in Kaltenberg:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.