Torfestival in Unterweitersdorf! SPG feiert 4:3-Auswärtssieg!

Nach der schmerzhaften Heimniederlage in Weitersfelden gegen den ASV Hagenberg gastiert die SPG WKL in Runde 16 bei der Union Unterweitersdorf, welche man im Hinspiel in Kaltenberg mit 4:0 bezwingen konnte. Die Unterweitersdorfer, die alle 14 Saisonpunkte zu Hause ergattert haben, sind ebenfalls wie die SPG mit einem Sieg und einer Pleite in die Rückrundensaison gestartet. Im Laufe der Saison 2018/19 haben es bisweilen nur die Union Neumarkt und die SPG Pregarten 1B geschafft, die Union Unterweitersdorf zu Hause zu besiegen.

Unter der Spielleitung von Schiedsrichter Klaus Schuster beobachten die circa 100 Zuschauer am Samstag Abend auf der Union Sportanlage in Unterweitersdorf in der ersten viertel Stunde der Begegnung ein ausgeglichenes Match mit wenig bis gar keinen Torchancen auf beiden Seiten.

Doppelschlag bringt SPG WKL auf die Siegerstraße

Nach 23 Minuten Spielzeit dann der erste große Aufreger in der Flutlichtpartie. Fabian Hennerbichler dringt mit Tempo in den Strafraum ein und wird dort regelwidrig zu Fall gebracht. Schiedsrichter Schuster entscheidet sofort auf Elfmeter. Kapitän Dominik Piber legt sich den Ball zurecht, verlädt UWD-Torhüter Andre Stiftinger und trifft souverän zum 0:1. Zwei Minuten nach der Führung der nächste Treffer für die Auswärtself. Nach einem schön vorgetragenen Angriff und einem Gestocher im Fünfer steht FH7 goldrichtig und drückt das Spielgerät in Minute 25 zum 0:2 über die Linie. Bei einem Distanzschuss von Fabian Hackl verhindert die Latte das 3:0. Kurz vor dem Pausenpfiff rettet auf der gegenüberliegenden Seite nach einem Freistoß ebenfalls das Aluminium vor dem Anschlusstreffer der Mannschaft von Spielertrainer Daniel Windner.

Die SPG WKL zeigt sich im Vergleich zur Partie gegen den ASV Hagenberg stark verbessert. Man präsentiert sich spielerisch und vor allem kämpferisch um einiges besser wie bei der Heimniederlage in Runde 15. In Minute 51 erhöht Flügelflitzer Peter Pirklbauer nach Vorarbeit von Fabian Hennerbichler auf 0:3. Die Pum-Elf hält auch nach dem dritten Treffer das Tempo hoch und trifft in Minute 77 zum 0:4. Nach einem Doppelpass von Fabian Hennerbichler – der bei allen vier SPG-Toren seine Beine mit im Spiel hat – und Daniel Steinbauer erhöht Steinbauer mit einem Schuss ins kurze Eck auf 0:4, wie auch schon das Hinspiel geendet hat.

Drei Gegentore in der Schlussphase

Eine Minute nach dem 0:4 durch DS11 verkürzt UWD-Kapitän Manuel Riener per Distanzschuss auf 1:4. In Minute 89 der Begegnung trifft Markus Krajinovic aus abseitsverdächtiger Position durch die Hosenträger von Michael Schöfer hindurch zum 2:4. Der eingewechselte Christian Hartl trifft in Minute 92 nach einer Ecke sogar noch zum 3:4. Dann ist aber Schluss auf der Union Sportanlage. Die SPG WKL zeigt nach der Heimniederlage gegen Hagenberg die richtige Reaktion und überzeugt in den ersten 77 Minuten mit einer sehr ansprechenden Leistung gegen die heimstarken Unterweitersdorfer.

Acht Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger

Somit gelingt es dem Herbstmeister als dritte Mannschaft der Liga im Laufe dieser Saison drei Punkte aus Unterweitersdorf mit nach Hause zu nehmen. Die Dreigemeinden-SPG hält nun bei 40 Saisonpunkten. Der erste Verfolger ist weiterhin die Union Alberndorf, welche sich mit acht Punkten hinter Piber & Co. befindet. Während die Alberndorfer mit einem Heimsieg gegen Reichenthal weiter dem Tabellenführer an den Fersen bleiben, lassen die Union Neumarkt sowie Unterweißenbach und Kefermarkt mit jeweils einem Remis wichtige Punkte liegen.

Bittere Niederlage für Reserve

Im Vorspiel zwischen den beiden 1B-Mannschaften verliert die SPG WKL – wie auch schon im Hinspiel – durch einen Standardtreffer mit 1:0. Alexander Höretseder erzielt den Siegestreffer in Minute 26 per Freistoß. Die Toth-Elf ist über weite Strecken der Partie die tonangebende Mannschaft, schafft es jedoch nicht die guten Torchancen in Zählbares umzumünzen.

_____________________________

Fotos vom KM-Spiel in Unterweitersdorf:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.