ASV Hagenberg beendet SPG-Heimerfolgsserie

Die SPG WKL begrüßt im ersten Heimspiel der Rückrunde den ASV Hagenberg im Waldaiststadion in Weitersfelden. Seit unglaublichen 567 Tagen ist die Pum-Elf in Weitersfelden ungeschlagen. Im Jahr 2018 hat man zu Hause nie verloren. Die letzte Niederlage stammt vom 02.09.2017. Damals musste man sich dem späteren Meister aus Tragwein geschlagen geben.

Käferböck erzielt erstes Heimtor 2019

Der Gegner in Runde 15 der laufenden Saison 2018/19 hat unter Neo-Trainer Ing. Günter Reindl das erste Meisterschaftsspiel im neuen Jahr gegen den SV Sandl mit 3:1 gewonnen. Pünktlich um 15:00 Uhr pfeift Schiedsrichter Ahmed Causevic am 23.03.2019 das Spiel zwischen dem Herbstmeister und dem Tabellenelften aus Hagenberg an. Die 150 Zuschauer im Waldaiststadion beobachten in der ersten halben Stunde eine Partie mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Nach 31 Minuten Spielzeit dann der Führungstreffer für die Pum-Elf. Peter Pirklbauer bringt von der rechten Seite einen gezielten Pass zur Mitte, welchen Thomas Käferböck souverän zur 1:0-Führung verwertet. Der zweite Saisontreffer für den Weitersfeldner, der auch schon im Hinspiel gegen Hagenberg getroffen hat.

Zwei Standardtreffer drehen das Spiel

Kurz vor dem Pausenpfiff bringt Kapitän Thomas Mittmannsgruber einen Freistoß von der Mittellinie hoch und weit in den Strafraum der Spielgemeinschaft. Der Ball gelangt über Unwege zu Jürgen Auer, der außerhalb vom Sechzehner lauert und das Spielgerät per Direktabnahme ins linke, untere Eck zimmert – was für ein Tor! Auer, der im Hinspiel noch in der Reserve gespielt hat, bringt den ASV Hagenberg in Minute 40 zurück ins Spiel.

Nach 56 absolvierten Spielminuten ist es abermals eine Standardsituation, die den ASV an diesem Samstag Nachmittag jubeln lässt. Stefan Erhart, der Neuzugang von der SPG Pregarten, veredelt einen Eckball an der Strafraumgrenze mit einem herrlichen Volleyschuss zur 2:1-Führung für die Reindl-Elf.

Kontertor sorgt für Vorentscheidung

Mit Fortdauer der zweiten Halbzeit riskiert die SPG WKL mehr und mehr um die drohende Niederlage abzuwenden. Gleichzeitig ergeben sich im Konter immer mehr Räume für die Reindl-Elf. Jürger Auer, der Torschütze zum 1:1, erhöht in Minute 70 auf 3:1 für Hagenberg. Nach einem Ballverlust in der Offensive der Spielgemeinschaft schaltet die Auswärtself blitzschnell um und Auer verwertet den Konter schlussendlich mit einem perfekten Abschluss unter die Latte zum 3:1. In der Hinrunde konnte der ASV auswärts in sechs Spielen lediglich fünf Treffer erzielen und dieses Mal gelingen gegen den Tabellenführer gleich drei Treffer in 70 Minuten.

Heimerfolgsserie nimmt ein jähes Ende

Fabian Hennerbichler erzielt in Minute 89 den 3:2-Anschlusstreffer. Der Treffer kommt jedoch zu spät. Der ASV-Torhüter Marco Schmidthaler zeigt eine starke Leistung und entschärft den Großteil der SPG-Torversuche an diesem sonnigen Nachmittag. Generell war der ASV Hagenberg perfekt auf die SPG eingestellt. Die Gäste waren im Zweikampf presenter und in vielen Aktionen handlungsschneller. Spielerisch kann die SPG nur sehr wenig Akzente setzen. Und so kommt es schlussendlich zur ersten Heimniederlage für die SPG WKL in dieser Saison. Erstmals seit 567 Tagen geht die Dreigemeinden-SPG zu Hause in Weitersfelden wieder als Verlierer vom Platz.

Da Alberndorf gegen Neumarkt verliert bleibt die SPG weiter mit acht Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Die Union Unterweißenbach, welche aktuell bei einem Spiel weniger hält, könnte den Rückstand jedoch auf bis zu sechs Zähler verkürzen.

1B-Mannschaft klettert vorübergehend auf Platz zwei

Das Vorspiel zwischen den beiden Reservemannschaften endet mit einem 6:2-Sieg für die SPG WKL. Martin Hackl (3 x), Marek Toth (2 x) und Kapitän Manuel Sturm (1 x) erzielen die Treffer für die Toth-Elf, welche mit diesem Sieg auf Tabellenplatz zwei klettert.

_______________________________________________

Fotos vom KM-Spiel in Weitersfelden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.