Als Spitzenreiter zu Hause bei Flutlicht gegen Unterweitersdorf

Bester Saisonstart seit Saison 2005/06

In den letzten Jahren war es bei der SPG üblich, dass der Saisonbeginn immer sehr bescheiden verlaufen ist. Die beiden Dreier gegen die Union Leopoldschlag und den ASV Hagenberg lassen die SPG WKL nach zwei absolvierten Runden von der Tabellenspitze lachen. Wann ist die SPG zuletzt mit zwei Siegen in die Meisterschaft gestartet? Um diese Saison zu finden, muss man weit zurückblicken. Es war die legendäre Saison 2005/06 in der 1. Klasse Nord-Ost, als man beinahe in die Bezirksliga aufgestiegen ist. In dieser Spielzeit gab es in den ersten fünf Spielen fünf volle Erfolge. Während damals SPG-Legenden wie die Obereder-Brüder, Hinterkörner, Stellnberger, Diesenreiter, Preining, Wurz, Hölzl, Schatzl usw. das Spielgeschehen prägten, waren die meisten der nun aktiven SPG-Akteure damals noch mit dem Füllen der Pampers beschäftigt.

Am Freitag, den 31.08.2018 ist ein alter, bekannter Gegner – gegen welchen man zuletzt drei Saisonen nicht gespielt hat – in Kaltenberg zu Gast. Die Rede ist von der Union Unterweitersdorf. In den letzten vier Aufeinandertreffen (alle in der 2. Klasse NO) hat die SPG nur ein Mal den Platz als Sieger verlassen:

Kaltenberg, 13.06.2015 (Saison 2014/15) ==> SPG 1:1 Unterweitersdorf
Torschützen: Marek Toth und Stephan Peheim

Unterweitersdorf, 08.11.2014 (Saison 2014/15) ==> Unterweitersdorf 3:1 SPG
Torschützen: Sebastian Bauer, Manuel Riener, Christian Hartl und Mario Pfarrhofer

Weitersfelden, 13.04.2014 (Saison 2013/14) ==> SPG 2:0 Unterweitersdorf
Torschützen: Roland Bauer und Sebastian Bauer

Unterweitersdorf, 08.09.2013 (Saison 2013/14) ==> Unterweitersdorf 1:1 SPG
Torschützen: Dominik Piber und Stephan Peheim

Die Mannschaft von Trainer Manfred Lamplmair erreichte letzte Saison in der 2. Klasse Nord-Mitte mit 24 Punkten den achten Tabellenplatz. Eine Platzierung, die die Unterweitersdorfer zuletzt in der Saison 2011/12 mit einem zweiten Platz in der 2. NM toppen konnten:

Saison 2017/18 (2. NM): 8. Platz
Saison 2016/17 (2. NM): Letzter Platz
Saison 2015/16 (2. NM): 9. Platz
Saison 2014/15 (2. NO): Vorletzter Platz
Saison 2013/14 (2. NO): 8. Platz
Saison 2012/13 (2. NO): 9. Platz
Saison 2011/12 (2. NM): 2. Platz

Obwohl sich die Union die letzten Jahre immer in der unteren Tabellenhälfte aufgehalten hat, erwartet die SPG am Freitag Abend beim Flutlichtmatch um 20:00 Uhr eine knifflige Aufgabe in Kaltenberg. Kapitän Christian Hartl & Co. starteten mit einer Niederlage gegen Reichenthal und zuletzt mit einem Heimsieg gegen Sandl in die neue Saison. Einige Neuzugänge und gute Qualität in den Reihen der Mannschaft lassen die Lamplmair-Elf diese Saison berechtigt von mehr als nur der unteren Tabellenhälfte träumen.

Unter der Leitung von Schiedsrichterin Barbara Wenigwieser wird Trainer Markus Pum in Runde 3 der laufenden Saison das erste Mal als SPG-Coach gegen Unterweitersdorf an der Seitenoutlinie stehen. In der abgelaufenen Saison in der 2. Nord-Ost hat die SPG im Frühjahr beide Heimspiele mit weiblicher Spielleitung gewonnen.

Das Vorspiel zwischen den beiden Reservemannschaften findet um 18:00 Uhr statt.

 

⚽ SPG WKL vs. Union Unterweitersdorf

🕒 31.08.2018 | Reserve 18:00 | KM 20:00

 Schiedsrichterin: Frau Barbara Wenigwieser

➡ 3. Runde | 2. Klasse Nord-Mitte

📍 Sportplatz Union Kaltenberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.