Tabellennachzügler zu Gast bei der SPG

Die Saison 2017/18 neigt sich dem Ende zu. Der Endspurt beginnt. Für die SPG WKL sind es noch drei verbleibende Spiele in der laufenden Saison in der 2. Klasse Nord-Ost. In Runde 24 gastiert die ASKÖ Katsdorf im Weitersfeldner Waldaiststadion. Das vorletzte Heimspiel für die Pum-Elf, die im Frühjahr zu Hause noch ohne Niederlage ist. Bis auf das Remis gegen die SPG ASKÖ Perg/SU Windhaag konnte man 2018 zu Hause alle Spiele für sich entscheiden.

Am 25.05.2018 kommt mit ASKÖ Katsdorf ein Tabellennachzügler nach Weitersfelden. Die Katsdorfer haben die letzten sechs Spiele verloren, dabei 27 Gegentore kassiert und sieben Treffer erzielt. Das bedeutet in der Tabelle der 2. NO momenten den zehnten Tabellenplatz mit in Summe 22 Punkten. Der letzte Sieg der Albenberger-Elf war in Runde 17. Damals konnte man zu Hause gegen die Union Unterweißenbach mit 2:1 gewinnen.

Im Hinspiel zwischen diesen beiden Mannschaften feierte die Pum-Elf einen 4:1-Auswärtssieg. Der 28.10.2017 wird unserem Thomas Käferböck noch gut in Erinnerung sein. Er erzielte an diesem Tag selbst ein Tor, ein Eigentor und glänzte mit Torvorlagen. Die weiteren Torschützen waren Fabian Hennerbichler (2 x) und Lukas Reithmayr (1 x). An diesem Tag gab es neun gelbe Karten und eine gelb-rote Karte. Daniel Urban hatte noch dazu die Chance vom Elferpunkt ein sechstes Tor für die SPG zu erzielen. Unser IV verweigerte aber den Ball im Kasten unterzubringen.

Die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau liegt mit 42 Punkten momentan auf dem dritten Tabellenplatz in der 2. NO und hat noch theoretische Chancen auf den zweiten Platz. Der Konkurrent um Platz zwei (SPG ASKÖ Perg/SU Windhaag) ist diese Runde spielfrei. Mit einem Sieg gegen Katsdorf könnte man bis auf zwei Punkte an die Haml-Elf heranrücken. Betrachtet man die Statistik gegen die ASKÖ Katsdorf so ist diese für die SPG sehr bescheiden. In den letzten fünf Spielen hat man drei Mal das Spielfeld als Verlierer verlassen, erkämpfte ein Remis und lediglich einen Sieg.

Die Mannschaft von Trainer Manuel Albenberger befindet sich in der Rückrundentabelle mit sechs Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Auch in der Auswärtstabelle ziert man mit sechs Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Die Pum-Elf befindet sich hingegen in einer viel besseren Verfassung. Piber & Co. rangieren in der Rückrundentabelle mit 19 Punkten auf Platz drei und in der Heimtabelle auf Platz vier.

Seit Runde 13 befindet sich die Mannschaft von Trainer Markus Pum kontinuierlich auf dem dritten Tabellenplatz. Um die Chance auf Platz 2 weiter am Leben zu halten, wäre am Freitag Abend gegen ASKÖ Katsdorf ein Sieg von großer Wichtigkeit. So wie das Amen im Gebet ergeben sich mit dem Verlauf der Saison verletzungsbedingte Ausfälle. So hat auch die SPG WKL im Saisonfinish mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Ein ganz normaler Prozess. Standard ist mittlerweile auch eine Schiedsrichterin bei den Spielen der SPG. Nachdem Maria Ennsgraber letzte Woche das Derby gegen UWB leitete, fungiert Barbara Wenigwieser am Freitag Abend als Schiedsrichterin in Weitersfelden.

Im Vorspiel der beiden 1B-Mannschaften hat die SPG WKL die große Chance mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten den dritten Reserve-Meisterschaftstitel in Folge bereits vorzeitig zu fixieren.

 

⚽ SPG WKL vs. ASKÖ Katsdorf

🕒 25.05.2018 | Reserve 16:30 | KM 18:30

👩🏼 Frau Barbara Wenigwieser

➡ 24. Runde | 2. Klasse Nord-Ost

📍 Waldaiststadion, Weitersfelden

 

Ein großes Dankeschön an die Firma Holzbau Herzog aus Weitersfelden für das Spielsponsoring am Freitag gegen Katsdorf. Für Holzbau-Meisterarbeiten rund um das Hausbauen, landwirtschaftliche Bauten, Garten und Co. ist unser ehemaliger Spieler und Jugendtrainer Lukas Herzog der richtige, regionale Ansprechpartner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.