Die Jugend wurde durch Routine geschlagen!

Das Spiel gegen Katsdorf war ein Spiel der letzten Chance für die SPG um ganz vorne mitzumischen. Die Vorzeichen standen nicht gut, da es einige Verletzungen und sonstige Ausfälle zu beklagen gab. Dementsprechend schlecht ist man dann auch in die Partie gestartet und hat dadurch schnell zwei Gegentore kassiert. Nach einer Steigerung fand man aber nicht mehr vollends zurück in das Spiel, welches schlussendlich mit 1:2 verloren wurde.

Die Reserve hatte ebenfalls sehr viele Ausfälle zu beklagen. Um die 10 Spieler standen aus verschiedenen Gründen nicht zur Verfügung und so bekamen viele junge Akteure der SPG die Chance im Erwachsenenfußball die etwas rauere Luft zu schnuppern. Soviel Vorweg, sie haben ihre Sache sehr gut gemacht! Da der Meistertitel schon fix ist, war dieses Match ein Spiel das für die SPG nicht vom Ergebnis geprägt war. Eine gute Leistung sollte die jungen Wilden Motivation geben sich weiter zu entwickeln und die nächsten Schritte zu wagen. Dass es dann zum Schluss ein sehr verdientes Remis wurde, zeigt was noch immer und schon wieder in der Reservemannschaft der SPG steckt. Teilweise wurden gute Ballstafetten gespielt und durchaus auch gute Chancen kreiert. Nachdem der Gegner durch ein Standardtor in Führung ging, hat das Tor zum Ausgleich für die SPG dann einer der Jüngsten gemacht. Oliver Wansch hat eine sich bietende Chance stark genützt und im unteren Eck versenkt. Bei weiteren Chancen war man zwar dran am Sieg, dass es zum Schluss nur ein Unentschieden geworden ist, hat an diesem tollen Tag für die Teenager-Reserve der SPG WKL niemand gestört.

Die Kampfmannschaft hatte einen routinierten Gegner zu Gast der dieses Potential in den ersten 20 Minuten sofort ausgespielt hat. Die Heimischen agierten abwartend und wollten nicht zu viel riskieren. Dadurch boten sich den Gästen viele Räume in die sie immer wieder vordringen konnten. Als es dann hinten eng wurde half viel oft nur mehr die Klärung mittels Eckball und genau da waren die Gäste bärenstark. In den ersten 15 Minuten hatten sie 5 Eckbälle! Die Bilanz kann sich sehen lassen: 1 Tor, zweimal auf der Linie gerettet und jede Menge hauchdünne Situationen mit ungewissem Ausgang. Das zweite und dritte Gegentor lag in der Luft. Dann eine schnelle Aktion für die Askö über den Spielertrainer der gut vorbereiten konnte, sodass der Abschluss eine leichte Beute war. Danach auch noch der verletzungsbedingte Verlust des Kapitäns Dominik Piber der zuvor eine riesen Chance vergeben hatte (Kreuzecklatte)… Es hat verdammt noch einmal nicht gut ausgesehen, aber gerade ab da haben sich die Heimischen etwas gefangen und konnten Katsdorf auch Probleme bereiten. Lukas Reithmayr hatte eine gute Gelegenheit, konnte diese aber nicht nutzen. (aus kurzer Distanz übers Tor geschossen). Nach der Halbzeit wollte man sich entsprechend aus der Affäre ziehen und besser auftreten als im ersten Durchgang. Das gelang auch deswegen, weil die Gäste jetzt mehr mit der Hitze zu kämpfen hatten als die Jungen der SPG und daher läuferisch etwas nachgaben mussten. Großchancen zu kreieren fiel aber auch der SPG sehr schwer, da das Spiel träge wurde und die Führenden die Räume eng gemacht haben. Es half nichts, das Phantom in der Gestalt von Franz Nötstaller muss auf Seiten der SPG her. Es dauerte nicht lange und das Phantom konnte seinem Ruf gerecht werden und den Anschlusstreffer erzielen. Nach Vorarbeit von Fabian Hackl konnte er fast von der Linie noch erfolgreich abschließen. Nun folgten mehr Angriffe de SPG die aber allesamt nicht präzise genug ausgeführt wurden, sodass die Katsdorfer immer wieder erfolgreich klären konnten. Die Gäste hatten zudem noch eine gute Kontergelegenheit mit einem Schuss an die Stange, die sich nicht nutzen konnten und so blieb es letztendlich bei der knappen Heimniederlage. Routine hat Jugend dieses mal noch geschlagen. Die SPG wird aber weiter auf ihre eigenen, jungen und in allen Belangen tollen Burschen setzen und dann wird über kurz oder lang die Jugend den Ausschlag geben um solche Spiele gewinnen zu können.

Am kommenden Wochenende steht schon die vorletzte Runde der aktuellen Saison auf dem Plan. Auswärts gegen Langenstein wartet ein spannendes Spiel auf dich. Sei dabei und unterstütze die tollen Burschen der SPG WKL!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.