König Fußball ist zurück!

Hinrunde wurde annulliert

Wie bereits seit längerer Zeit bekannt, wurde die Saison 2019/20 im österreichischen Fußballunterhaus annulliert. Nach einer anständigen Hinrunde, welche die SPG WKL im Tabellenmittelfeld aufscheinen lässt, endet die erste Saison nach sieben Spielzeiten zweite Klasse bereits auch schon wieder. Dem Meistertitel in der 2. Klasse Nord-Mitte folgt ein holpriger Start in der 1. Klasse Nord-Ost. Die Dreigemeinden-SPG kommt aber mit Fortdauer des Herbst immer besser rein und beendet die Hinrunde schlussendlich im gesicherten Tabellenmittelfeld der 1. NO. Auf Grund der Situation mit Corona kommt es im Frühjahr nicht zur Fortsetzung der Meiterschaft, sondern zu einer gänzlichen Absage und Ungültigkeit der Saison 2019/20.

Vorbereitung seit Juli 2020

Nach einer langen wegen der Corona-Maßnahmen bedingten Fußballpause startete die SPG WKL Anfang Juli 2020 mit der offiziellen Vorbereitung auf die neue Saison, welche Mitte August einen neuen Anlauf nimmt. Das erste Meisterschaftsspiel gibt es zu Hause in Kaltenberg gegen die Union Bad Zell. Die Auslosung ergab folgenden Spielplan:

Runde 1: SPG vs. Bad Zell
Runde 2: Rainbach vs. SPG
Runde 3: SPG vs. St. Valentin
Runde 4: Luftenberg vs. SPG
Runde 5: SPG vs. Saxen
Runde 6: Pabneukirchen vs. SPG
Runde 7: SPG vs. Lasberg
Runde 8: Tragwein vs. SPG
Runde 9: SPG vs. Schönau
Runde 10: Schweinbach vs. SPG
Runde 11: SPG vs. St. Oswald
Runde 12: Bad Kreuzen vs. SPG
Runde 13: SPG vs. St. Pantaleon-Erla

Am 10.07.2020 stand das erste Vorbereitungsspiel am Programm. Nach einer Stunde Spielzeit liegt die SPG WKL im Waldaiststadion in Weitersfelden gegen die SPG Windhaag/Leopoldschlag mit 7:0 in Führung, ehe der Wettergott den Spielabbruch herbeiführte. Das starke Gewitter mit Starkregen und Sturm macht eine Fortsetzung der Partie unmöglich. Daniel Steinbauer (vier Tore), Johannes Hackl (zwei Tore) und Fabian Hackl (ein Tor) sind für die Heimelf als Torschützen erfolgreich.

Termine weitere Vorbereitungsspiele

17.07.2020:
SV Freistadt (KM) vs. SPG WKL (19:00 Uhr in Freistadt)

22.07.2020:
SPG WKL vs. SV Sandl (19:30 Uhr in Weitersfelden)

24.07.2020:
Oberneukirchen vs. SPG WKL (18:30 Uhr in Oberneukirchen)

28.07.2020:
SV Freistadt vs. SPG WKL (19:00 Uhr in Freistadt)

01.08.2020:
SPG WKL vs. SPG Pregarten 1B (17:30 Uhr in Liebenau)

07.08.2020:
SPG WKL vs. Schenkenfelden (20:00 Uhr in Kaltenberg)

Markus Pum verlässt die SPG in Richtung Reichenthal

Markus Pum hat die SPG WKL in der Saison 2015/16 im Winter am letzten Platz in der 2. Klasse Nord-Ost übernommen. Nachdem man diese Spielzeit auf dem letzten Tabellenrang beendet, kommt es in der darauffolgenden Saison zu einer starken Verbesserung. Schlussendlich beendet man die Saison 2016/17 auf dem guten, fünften Platz. 2017/18 kommt es zu einer erneuten Steigerung. Mit Platz drei schrammt man hauchdünn an der Relegation vorbei.

Das Highlight unter Markus Pum gibt es dann in der Saison 2018/19 in der 2. Klasse Nord-Mitte. Nach sieben Saisonen in der zweiten Klasse kürt man sich in der 2. NM zum überlegenen Meister und sichert sich den Aufstieg in die erste Klasse. Die Hinrunde in der 1. NO beendet die Pum-Elf auf dem souveränen siebten Tabellenplatz.

Markus Pum kann auf eine erfolgreiche Zeit mit der SPG WKL zurückblicken. Am letzten Platz übernommen führt er die talentierte und ehrgeizige Truppe zum Meistertitel in der 2. Klasse in das Tabellenmittelfeld der 1. Klasse. Ein Dienstzeugnis, das sich sehen lassen kann.

Der Freistädter wird in Zukunft die Union Reichenthal trainieren. Die SPG WKL bedankt sich für deine wertvolle Arbeit und wünscht dir für die Zukunft alles Gute.

Hubert Horner übernimmt als neuer Trainer

Nach dem Abgang von Markus Pum übernimmt der nächste Freistädter das Traineramt bei der SPG WKL. Hubert Horner ist seit September 2017 als Tormanntrainer bei der SPG WKL tätig und kennt die Mannschaft dementsprechend gut. Bereits in seiner Funktion als Tormanntrainer war er für die SPG nicht nur als Trainer, sondern auch als Mensch eine rießen Bereicherung für den Verein.

Schon im zarten Alter von 16 Jahren trainierte Hubert Horner den ersten Tormann im Nachwuchs des SV Freistadt, bevor er 1987 seine Trainerprüfung ablegte. Von 1988 bis 1990 trainierte er die U18 von Freistadt mit denen er einen Meister- und einen Vizemeistertitel feiern konnte. Von 1990 bis 1993 war er Co- und Tormanntrainer der Kampfmannschaft in Freistadt, ehe er im Dezember 1993 zur Union Neumarkt wechselte. Bis Juni 1994 spielte er für die Union Neumarkt, danach war er bis 1996 KM-Trainer in Neumarkt. Weitere Eckpunkte seines bunten, fußballerischen Werdegang gliedern sich wie folgt. Viele verschiedene Aufgabengebiete und Erfahrungen, die ihn schlussendlich für die SPG WKL zu einem sehr wertvollen Trainer machen.

1999 – 2000: Trainer KM Union Gutau
2000 – 2011: Co-Trainer KM SV Freistadt + Tormanntrainer von Schützeneder und Schaferl
2011 – 2012: Trainer KM Union Vorderweißenbach (Vizemeister Bezirksliga Nord 2011/12)
2013 – 2014: Trainer KM Schenkenfelden
2015 – 2016: Sportlicher Leiter beim SV Freistadt
2017: Trainer U17 SPG Reichenthal/Schenkenfelden/Freistadt (Meistertitel)
September 2017 – Frühjahr 2020: Tormanntrainer bei der SPG WKL
seit Frühjahr 2020: Trainer KM SPG WKL

Stürmer-Star verlässt SPG in Richtung Königswiesen

Neben dem Abgang von Trainer Markus Pum gibt es bei der SPG WKL einen weiteren Wechsel zu verkünden. Fabian Hennerbichler, das Liebenauer Eigengewächs mit der Rückennummer 7, verlässt die Spielgemeinschaft in Richtung Bezirksliga. FH7 wird in Zukunft bei der Union Königswiesen auf Torjagd gehen. Bei der SPG WKL hat der Blondschopf in 159 Nachwuchspartien 344 Tore erzielt. Das sind mehr als zwei Tore pro Spiel. In 81 Kampfmannschaftsspielen ist der Stürmer 62 Mal als Torschütze erfolgreich. Obwohl die Torquote im Vergleich zum Nachwuchs nach unten gefallen ist, war Fabian Hennerbichler jeder gegnerischen Mannschaft mehr als nur ein Begriff.

Ein Abgang, welcher der SPG fußballerisch und menschlich sehr schmerzt. Andererseits gönnt man natürlich jedem Spieler seinen eigenen Weg. Die SPG wünscht ihrem Stürmer-Star alles Gute bei seinem neuen Verein, viele Einsatzminuten und Tore aber vor allem eine verletzungsfreie Zeit bei der neuen Herausforderung.

Die SPG-Familie hofft natürlich dich früher oder später, ausgestattet mit weiteren, neuen Fähigkeiten, wieder im SPG-Dress zu sehen.