SPG im neuen Outfit gegen Pantas aus NÖ!

Big Points in Pabneukirchen

Trotz massiver Personalprobleme konnte die SPG WKL letzte Runde auswärts in Pabneukirchen einen wichtigen 1:3-Sieg feiern. Die Pum-Elf klettert mit diesem Sieg in der Tabelle auf Platz acht nach vorne und hält nach neun absolvierten Meisterschaftsrunden bei zehn Saisonpunkten und hat auf Platz fünf nur drei Zähler Rückstand. Nach dem wenig erfolgreichen Saisonstart haben sich Kapitän Dominik Piber & Co. nun im Tabellenmittelfeld festgekrallt.

Alter, Bekannter aus 2. NO zu Gast in Kaltenberg

In Runde zehn gastiert am 18.10.2019 um 20:00 Uhr der SC St. Pantaleon-Erla aus Niederösterreich am Sportplatz der Union Kaltenberg. Die Mannschaft von Trainer Thomas Engelmaier rangiert in der Tabelle aktuell mit acht Punkten dicht hinter der Spielgemeinschaft auf Platz elf. Für viele Spieler und Anhänger der SPG WKL ist der SC kein unbekannter Gegner. Man kennt die Mannschaft aus den Spielzeiten in der 2. Klasse Nord-Ost. Die letzten Duelle stammen aus der Saison 2016/17. Eine Spielzeit, an welche sich die Pantas wohl gerne zurück erinnen, konnten sie doch mit acht Punkten Vorsprung den Meistertitel feiern und befinden sich seit dem in der 1. Klasse Nord-Ost. Am 15.10.2016 siegte die SPG in Weitersfelden mit 4:2. Das Rückspiel in Niederösterreich am 13.05.2017 endete mit einem 1:0-Sieg für den SC St. Pantaleon-Erla.

Youngsters der Liga treffen aufeinander

Ohne die top Torschützen beider Mannschaften (Fabian Hennerbichler – verletzt / Laszlo Schreiber – gesperrt) treffen am Freitag Abend in Kaltenberg bei Flutlicht die beiden jüngsten Mannschaften der Liga aufeinander. Die SPG WKL ist mit 5.420 E-24-Spielminuten die mit Abstand jüngste Mannschaft der 1. NO, gefolgt von der Mannschaft aus dem Bezirk Amstetten, welche bei 5.070 E-24-Spielminuten hält.

Neben Bad Kreuzen und Rainbach gehört der SC St. Pantaleon-Erla zu jenen drei Vereinen, die auswärts noch ohne Sieg verweilen. Kapitän Raffael Lal & Co. können mit dieser Ausbeute auf fremdem Terrain natürlich nicht zufrieden sein und werden am Freitag Abend versuchen gegen die defensiv schwächste Mannschaft der Liga diesem Negativlauf ein Ende zu bereiten. Unter der Spielleitung von Herrn Schiedsrichter Jasmin Imsirovic aus Bosnien und Herzegowina, welcher an den Linien von Edvin Aliu und Göran Wewer flankiert wird, dürfen die Zuschauer am Sportplatz der Union Kaltenberg zwei Mannschaften erwarten, welche versuchen werden mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen.

SPG im neuen Outfit

Die SPG WKL erstrahlt im Duell gegen St. Pantaleon-Erla im neuen Gewand. Rechtzeitig zum ersten Heimspiel in Kaltenberg ist das neue Outfit einsatzbereit. Mit der Unterstützung von Mario Stellnberger ist Ferdinand Lehner – ein treuer SPG-Fan in guten wie in schlechten Zeiten – aus Kaltenberg der edle Spender der neuen Dress. Danke „FERD“ für diese tolle Aktion.

Das Spielsponsoring beim erster Saisonauftritt der SPG in Kaltenberg kommt von der Firma Vermkonzept. Danke an Andreas Kreindl für die Unterstützung.

1B mit Ladehemmung wartet auf ersten Punktgewinn auf heimischer Anlage

Im Vorspiel zwischen den beiden 1B-Mannschaften befindet sich die Toth-Elf momentan mit vier Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nur die Tordifferenz bewahrt vor dem Besitz der roten Laterne. Mit acht erzielten Treffern stellt die Reserve der SPG WKL die schwächste Offensive der Liga. Die SPG ist die einzige Mannschaft der Liga, welche zu Hause noch ohne Punktgewinn verweilt. Der Gegner aus St. Pantaleon-Erla befindet sich aktuell mit zehn Punkten auf Tabellenplatz zehn und ist auswärts bis dato auch noch ohne Sieg. Eine der beiden Negativläufe wird am Freitag Abend mit Anpfiff um 18:00 Uhr ein Ende nehmen. Geleitet wird das Spiel von Herrn Schiedsrichter Göran Wewer.


⚽ SPG WKL vs. SC St. Pantaleon-Erla

🕒 18.10.2019 | Reserve 18:00 Uhr | KM 20:00 Uhr

Schiedsrichter: Herr Jasmin Imsirovic

➡ 10. Runde | 1. Klasse Nord-Ost

📍 Sportplatz Union Kaltenberg