„Kleines“ Mühlviertler Alm Derby in Weitersfelden!

„Kleines“ Mühlviertler Alm Derby in Weitersfelden

Nach dem Aufstieg der SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau in die 1. Klasse und dem Verbleib der Sportunion Unterweißenbach in der 2. Klasse kommt es diese Saison nicht zum legendären Mühlviertler Alm Derby zwischen der SPG WKL und dem Nachbar aus Unterweißenbach. Stattdessen gibt es für die Dreigemeinden-SPG aber nicht weniger interessante Mühlviertler-Alm-Duelle gegen Bad Zell und Schönau. Am kommenden Spieltag gastiert in Runde acht am Samstag den 05.10.2019 um 18:00 Uhr die Union Schönau im Waldaiststadion in Weitersfelden. Unter der Spielleitung von Ex-Hagenberg-Coach Johann Mayr erwarten die Zuschauer am Samstag Nachmittag ein brisantes Mühlviertler Alm Derby zwischen der SPG und der Mannschaft von Union-Trainer Jürgen Rechberger.

SPG könnte mit Derbysieg zu Schönau aufschließen

Die Gäste aus Schönau konnten in der letzten Spielzeit mit Ach und Krach die Liga halten. In der Relegation setzt man sich gegen den Nachbar aus Unterweißenbach hauchdünn durch und spielt somit auch in der Saison 2019/20 in der 1. Klasse Nord-Ost. Aktuell befinden sich Kapitän Siegfried Mossbauer & Co. mit drei Siegen, vier Niederlagen und 8:12 Toren mit neun Punkten am siebten Tabellenplatz. Das Problemkind der Union Schönau ist die Offensive. Nur ASKÖ Luftenberg (sechs erzielte Treffer) hat noch weniger Tore erzielt.

Die SPG WKL befindet sich nach sieben absolvierten Meisterschaftsrunden mit zwei Siegen, fünf Niederlagen und 11:24 Toren mit sechs Punkten am zehnten Tabellenplatz. Während bei der Union Schönau die Offensivabteilung das Sorgenkind darstellt, hat die Pum-Elf mit der doppelten Anzahl an Gegentoren zu kämpfen. Neben den beiden Spitzenreitern St. Valentin und St. Oswald sind die SPG und Schönau die einzigen beiden Mannschaften, welche diese Saison noch nie Remis gespielt haben. Das letzte Match zwischen der SPG und Schönau war ein freundschaftliches Aufeinandertreffen und endete im Jahr 2016 mit einem 2:2-Remis.

Mit drei Niederlagen en suite ist der Saisonstart für beide Vereine ins Wasser gefallen. In den letzten vier Runden konnten endlich die erste Siege (Schönau drei Siege / SPG zwei Siege) errungen werden.

Während die Union Schönau in der letzten Runde einen Last-Minute-Sieg zu Hause gegen Rainbach feiern konnte, musste sich die Pum-Elf in Schweinbach mit 6:2 geschlagen geben. Mit einem Heimsieg im „kleinen“ Mühlviertler Alm Derby könnte die SPG punktemäßig mit den Blue Yellow Otters gleichziehen.

Das Spielsponsoring am kommenden Wochenende kommt von der Firma Ruhaltinger Installationen aus Weitersfelden. Vielen Dank an Norbert Ruhaltinger und sein Team für die Unterstützung.

Kellerduell im Vorspiel

Im Vorspiel um 16:00 Uhr zwischen den beiden Reservemannschaften gastiert mit der Union Schönau der Tabellenletzte im Waldaiststadion in Weitersfelden. Nach einem Sieg und sechs Niederlagen befindet sich die 1B-Mannschaft der Union mit drei Punkten an letzter Stelle in der Tabelle. Die SPG befindet sich mit vier Punkten knapp vor der Union Schönau auf Rang zwölf. Mit sieben erzielten Treffern stellt die Toth-Elf die offensivschwächste Mannschaft der Liga. Es erwartet uns somit ein Kellerduell. Dem Verlierer droht die rote Laterne.


⚽ SPG WKL vs. Union Schönau

🕒 05.10.2019 | Reserve 16:00 Uhr | KM 18:00 Uhr

Schiedsrichter: Herr Johann Mayr

➡ 8. Runde | 1. Klasse Nord-Ost

📍 Waldaiststadion, Weitersfelden