SPG gelingt Befreiungsschlag in Rainbach!

Nach drei Niederlagen in Folge befindet sich die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau mit 1:11 Toren am Tabellenende in der 1. Klasse Nord-Ost. In Runde vier gastiert die Pum-Elf bei der Sportunion Rainbach im Mühlkreis, welche nach dem Auftaktsieg zuletzt zwei Mal als Verlierer den Platz verlassen hat. Anders wie gewohnt spielt an diesem Freitag Abend zuerst die Kampfmannschaft. Wegen dem nicht meisterschaftstauglichem Flutlicht und der Tatsache, dass die österreichische Nationalmannschaft um 20:45 Uhr gegen Lettland spielt, wird das Match der beiden 1B-Mannschaften nach der Kampfmannschaft ausgetragen.

Torlose, erste Halbzeit

Pünktlich um 18:00 Uhr pfeift Herr Schiedsrichter Roland Kaiser die Partie an. Die Heimelf rund um Trainer Thomas Bauernfeind lässt sich von den beiden Niederlagen in den letzten beiden Runden nichts anmerken und kommt mit breiter Brust aus der Kabine. Die Stange und eine hochkarätige Rettungsaktion auf der Linie von Daniel Urban verhindern die frühe Führung für die bullige Elf der Sportunion Rainbach i. M. Besonders in der Anfangsphase der Begegnung zeigt sich die Heimmannschaft als das bessere Team. Im Laufe der ersten Halbzeit neutralisieren sich die beiden Vereine und so beobachten die 210 Zuschauer am Sportplatz der Union Rainbach eine torlose erste Halbzeit.

SPG geht durch Mumientreffer in Führung

Im zweiten Spielabschnitt kommt die SPG WKL dann immer besser ins Spiel. Bei für die Dreigemeinden-SPG perfekten Außentemperaturen knapp über dem einstelligen Bereich gelingt der Auswärtself in Minute 56 der Führungstreffer. Der in Halbzeit eins eingewechselte Peter Pirklbauer bringt eine Flanke zur Mitte, welche über Umwege zu dem völlig blank stehenden Daniel Steinbauer gelangt. Steinbauer, der vor dem Spiel von Tormanntrainer Hubert Horner sein Knie einmumiert bekommen hat, lässt seinen Gegenspieler mit einer Finte ins Leere rutschen und schießt dann eigentlich ziemlich harmlos Richtung Kasten von Union-Goalie Christian Weissenböck. Der Ball wird jedoch von einem Rainbacher Verteidiger so unglücklich abgefälscht, dass dieser unhaltbar über den bereits liegenden Weissenböck ins Tor kullert – 0:1 für die SPG! Endlich Mal das Glück auf Seiten der SPG.

Mit Fortdauer der zweiten Halbzeit wird es immer wahrscheinlicher, dass die SPG heute die ersten Punkte in der 1. Klasse Nord-Ost ergattert. Der große Platz kommt der SPG WKL entgegen und so kann man immer wieder spielerisch gute Akzente setzen. Nach einem Freistoß des neu umfunktionierten SPG-Kapitän Dominik Piber, welcher heute das zweite Mal als Innenverteidiger agierte, erzielt Fabian Hennerbichler in Minute 80 das 0:2 für die SPG. Die perfekte Ballannahme in der Drehung verwertet der Liebenauer eiskalt zur viel umjubelten Zweitore-Führung.

FH7 sorgt mit Doppelpack für Vorentscheidung

Vier Minuten später verkürzt der eingewechselte Philipp Auer nach einem langen Ball über die Abwehr zum 1:2. Kapitän Marcel Katzmair & Co. werfen nun alles in die Waagschale um die dritte Niederlage en suite zu verhindern. Dadurch ergeben sich auch immer mehr Räume für die Spielgemeinschaft. In Minute 87 dann die endgültige Entscheidung. Fabian Hennerbichler erobert den Ball an der Mittellinie und überwindet dann den zu weit vor seinem Kasten stehenden Union-Goalie zum 1:3-Endstand.

Nach der sieglosen Vorbereitungszeit und den drei Auftaktniederlagen gelingt der SPG WKL an diesem Freitag Abend in Runde vier nun endlich der heiß ersehnte Befreiungsschlag. Die SPG ist nun in der ersten Klasse angekommen und feiert den ersten Sieg.

Auch 1B feiert ersten Saisonsieg

Das Nachspiel zwischen den beiden 1B-Mannschaften am Trainingsplatz der Union Rainbach zeigt ein Reserve-Spiel auf sehr gutem Niveau. Beide Mannschaften gespickt mit Akteuren aus der Kampfmannschaft bieten den vom KM-Spiel dagebliebenen Zuschauern ein spielerisch und kämpferisch starkes Match. In Minute 14 erzielt Martin Hackl das 0:1 für die SPG WKL. Kurz vor dem Pausenpfiff des sehr guten Schiedsrichter Gerhard Danner gelingt der Union durch Oliver Haiböck das 1:1. Im zweiten Spielabschnitt erzielt Philipp Auer, welcher auch schon in der Kampfmannschaft getroffen hat, den 2:1-Führungstreffer für seine Mannschaft. Das Match bleibt für Reserve-Verhältnisse ein weiter sehr gutes Spiel. Der eingewechselte Kevin Koppenberger trifft in Minute 69 zum 2:2. In den letzten 20 Minuten will die SPG den Sieg mehr als Rainbach und wird kurz vor dem Schlusspfiff belohnt. Martin Hackl sorgt mit seinem zweiten Treffer an diesem Freitag Abend für den 2:3-Endstand.

Gleich wie die Kampfmannschaft feiert somit auch die Reserve den ersten Sieg in der ersten Klasse. Ein erfolgreicher Fußballabend für die SPG. Mit sechs Punkten im Gepäck ist man nun endlich in der ersten Klasse angekommen. Zwei ganz wichtige Siege, um in Zukunft wieder befreiter aufspielen zu können.