Heimsiegpremiere! SPG beendet Erfolgslauf der Union Saxen!

Nach der schmerzhaften 4:0-Pleite in Lasberg begrüßt die SPG WKL in Runde sechs die Sportunion Saxen im Waldaiststadion Weitersfelden. Der ehemalige Bezirksligist hat die letzten drei Spiele gewonnen und geht gegen den Tabellenletzten als klarer Favorit in Spiel.

Zwei Kopfballtreffer sorgen für Remis zur Halbzeit

Unter der Spielleitung von Frau Lisa Haunschmid beobachten die circa 250 Zuschauer am Samstag Nachmittag im neu rennovierten Waldaiststadion einen Blitzstart der Heimelf. Ist der Großteil der SPG-Fans noch mit der idealen Platzsuche unter der neu errichteten Tribüne beschäftigt, schon trifft der Außenseiter zur frühen 1:0-Führung. Fabian Hennerbichler bringt einen Eckball zur Mitte, welchen Johannes Hackl am langen Pfosten in Minute drei per Kopf zur viel umjubelten SPG-Führung verwertet.

Die Pum-Elf lässt sich von der 4:0-Niederlage in Lasberg nichts anmerken und agiert gegen die aktuell formstarke Union Saxen mit einer spielerisch und kämpferisch beherzten Leistung. Nachdem die Dreigemeinden-SPG in der Anfangsphase der Begegnung die klar bessere Mannschaft ist, kommt die in gelb agierende Eder-Elf mit Fortlauf der ersten Halbzeit besser ins Spiel und erzielt in Minute 34 den Ausgleich. Philipp Mühlehner verwertet völlig freistehend eine perfekte Flanke von der rechten Seite unhaltbar per Kopf im langen Eck.

Torfestival in Halbzeit zwei

Die SPG muss zur Halbzeit zwei verletzungsbedingte Wechsel vornehmen und startet denkbar ungünstig in den zweiten Spielabschnitt. Ohne dem 1:0-Torschützen Johannes Hackl und Flügelflitzer Daniel Steinbauer kassiert man in Minute 48 das zweite Gegentor an diesem Samstag Nachmittag. Matthias Lehbrunner sorgt nach einer Hereingabe von der linken Seite für die erstmalige Führung der Mannschaft von Trainer Kevin Eder.

Der Gegentreffer scheint die SPG WKL nicht zu beeindrucken und so erzielt man zwei Minuten später bereits wieder den Ausgleichstreffer. Abermals glänzt der Lehrlingsredakteur aus Liebenau als Vorlagengeber für unsere Ü30-Kicker. FH7 setzt Kapitän Dominik Piber mit einem Steilpass perfekt in Szene und dieser verwertet eiskalt zum 2:2-Ausgleich.

Die Mannschaft von Trainer Markus Pum, welche zu Hause als einzige Mannschaft der Liga diese Saison noch ohne Punktegewinn verweilt, bleibt nach dem Ausgleichstreffer am Drücker und erzielt nach einer Stunde Spielzeit das 3:2. Lukas Himmelbauer, der U18-Kicker aus Kaltenberg, erzielt sein erstes Tor in der Kampfmannschaft.

In Minute 68 verweist Frau Lisa Haunschmid den Führungstorschützen der Union Saxen frühzeitig mit der Ampelkarte vom Platz. Matthias Lehbrunner wird nach einer strittigen Situation am Spielfeldrand wegen zweimaliger Kritik mit Gelb-Rot ausgeschlossen.

Nach diesem Ausschluss sorgt Fabian Hennerbichler kurze Zeit später in Minute 73 für die Vorentscheidung. FH7 lässt zwei Gegenspieler stehen und versenkt dann das Spielgerät zum 4:2 im Netz. Den Schlusspunkt der Begegnung setzt erneut der U19-Spieler aus Liebenau. Dieses Mal sind es drei Saxen-Spieler, welche er in Minute 90 wie Kippstangen umkurvt, ehe er staubtrocken zum 5:2-Endstand veredelt.

SPG gibt rote Laterne weiter

Der SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau gelingt somit im dritten Anlauf der erste Heimsieg in der 1. Klasse Nord-Ost. Mit diesem wichtigen Dreier verlässt man erstmals in der Saison 2019/20 den letzten Platz in der 1. NO und klettert fünf Plätze weiter nach vorne auf Position neun. Neues Tabellenschlusslicht ist nun die Union Bad Kreuzen, zwei Punkte hinter der SPG WKL.

Vor dem Spiel haben wohl nur wenige mit einem Sieg gegen den in Form agierenden Favoriten aus Saxen gerechnet. Wie auch schon im letzten Duell gegen die Union Saxen liefert dieses Aufeinandertreffen wieder sieben Treffer. In der Saison 2014/15 feierte die SPG zu Hause in Kaltenberg einen 4:3-Heimsieg. Die SPG WKL beendet den Erfolgslauf der Sportunion Saxen, kann erstmals zu Hause in der 1. Klasse punkten und gibt nach fünf Meisterschaftsrunden die rote Laterne weiter.

1B mit 0:2-Niederlage gegen Tabellenführer

Im Vorspiel zwischen den beiden 1B-Mannschaften gastiert der ungeschlagene Tabellenführer im Waldaiststadion. Die Union Saxen hat als einzige Mannschaft der Liga alle Spiele gewonnen und geht in Minute 37 durch ein Elfmetertor von Dominik Huber mit 0:1 in Führung. Die Toth-Elf zeigt eine ansprechende Leistung, ist aber vor dem gegnerischen Tor zu harm- und ideenlos. In Minute 76 erzielt Dominik Fischer den 0:2-Endstand für Saxen. Während die 1B der SPG auf Tabellenplatz zwölf zurückrutscht, bleibt die Union Saxen weiterhin souverän an erster Stelle.