Nichts zu holen in Bad Kreuzen! SPG bleibt weiter ohne Torerfolg.

Wer holt die ersten Punkte in der jungen Saison?

Die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau gastiert in Runde zwei der laufenden Saison bei der Union Bad Kreuzen. Gleich wie die Dreigemeinden-SPG startet auch die Union mit einer 3:0-Niederlage in die neue Saison 2019/20. Während Bad Kreuzen auswärts in Rainbach verliert, zieht die Pum-Elf zu Hause in Weitersfelden gegen Sankt Oswald bei Freistadt den Kürzeren.

Blitzstart der Heimelf

Nach den Auftaktniederlagen beider Mannschaften ist das Ziel der beiden Vereine an diesem heißen Sonntag Nachmittag klar: die ersten Punkte müssen her! Das Schiedsrichter-Trio Nemeth-Acikgöz-Knienieder hat gerade Mal das Match eröffnet, schon zappelt das Spielgerät erstmals im Tor. Neuzugang Michael Windischhofer wird von der linken Seite in Szene gesetzt und verwertet den Stanglpass nach drei Minuten Spielzeit gekonnt zur 1:0-Führung für die Mannschaft von Trainer Christoph Aglas. SPG-Goalie David Schmalzer ist noch dran, kann die Flugrichtung des Ball aber nicht entscheidend ändern. Der frühe Führungstreffer bleibt das einzige Tor in Spielabschnitt eins.

Verletzungspech bei der SPG

In Halbzeit zwei gelingt erneut der Union Bad Kreuzen der bessere Start. Die Spielgemeinschaft wirkt verunsichert und kassiert in Minute 52 das 2:0. Kapitän Patrick Binder trägt sich in die Torschützenliste ein und sorgt für eine leichte Vorentscheidung. Statt dem erhofften Anschlusstreffer muss die SPG WKL in Folge der Begegnung zwei verletzungsbedingte Auswechslungen vornehmen. Daniel Steinbauer und Daniel Urban müssen das Spielfeld unfreiwillig verlassen. Gestützt werden sie dabei vom verletzten Tormann Michael Schöfer.

Windischhofer macht den Sack zu

Die endgültige Vorentscheidung ereignet sich dann in Minute 77. Nach einem angeblichen Foul von Daniel Urban, bei welchem er sich auch noch verletzt, entscheidet Schiedsrichter Mario Nemeth auf Strafstoß für die Union. Michael Windischhofer tritt an, verlädt David Schmalzer und verwertet den Elfmeter souverän zum 3:0. Der Neuzugang aus Arbing avanciert mit seinem Doppelpack zum Matchwinner und beschert der Union Bad Kreuzen die ersten Punkte in der laufenden Saison. Die Pum-Elf bleibt hingegen weiterhin ohne Torerfolg und befindet sich nach zwei absolvierten Meisterschaftsrunden mit null Punkten am Ende der aktuell wenig aussagekräften Tabelle der 1. Klasse Nord-Ost.

1B-Mannschaft auch weiterhin ohne Punkte

Im Vorspiel zwischen den beiden Reservemannschaften geht ebenfalls die Union schnell mit 1:0 in Front. Johannes Fraundorfer erzielt in Minute zwölf die Führung für Bad Kreuzen, ehe Julian Rockenschaub nach 28 gespielten Minuten der Ausgleich gelingt. Den Schlusspunkt der Begegnung setzt Simon Stangl. SPG-Goalie Bernhard Pichlbauer will den Ball klären, schießt IV Simon Stangl an und das Leder fliegt daraufhin in das eigene Tor. Dieses unglückliche Eigentor besiegelt schlussendlich die 2:1-Niederlage für die 1B-Mannschaft der SPG WKL, welche nach zwei gespielten Runden – ebenfalls wie die Kampfmannschaft – ohne Punktegewinn verharrt.