SPG WKL gelingt Revanche gegen SV Sandl!

Nachdem die Sportunion Unterweißenbach im Eröffnungsspiel der 23. Runde zu Hause gegen die Union Neumarkt i. M. über ein Remis nicht hinauskommt, hat die SPG WKL im Heimspiel gegen den SV Sandl die große Chance die Tabellenführung weiter auszubauen. Das Hinspiel in der Viehbergarena endete mit einer empfindlichen 2:1-Niederlage für die Spielgemeinschaft. Dementsprechend standen die Vorzeichen vor dem Match in Kaltenberg auf Revanche!

Nervöse SPGler gegen unangenehme Sandler

Pünktlich um 18:00 Uhr ertönt der Anpfiff von Schiedsrichter Tamas Kallos und die ca. 200 Zuschauer am Sportplatz der Union Kaltenberg beobachten in der Anfangsphase der ersten Halbzeit einen nervösen Auftritt der Heimelf. Die gewohnt in grün-weiß agierenden Gäste aus Sandl stellen sich keineswegs hinten rein. Ganz im Gegenteil. Der SVS präsentiert sich sehr offensiv und versucht mit dem Tabellenführer mitzuspielen. Die Taktik geht auf. Kapitän Dominik Hummel & Co. profitieren von einigen technischen Fehler der SPG WKL und bereiten der Pum-Elf einige Schwierigkeiten. Immer wieder findet der SVS Torgelegenheiten vor und so ist die erste Halbzeit ein offener Schlagabtausch.

Wichtiger Führungstreffer zu einem idealen Zeitpunkt

Nach 38 Minuten Spielzeit gelingt der Dreigemeinden-SPG der wichtige Führungstreffer kurz vor dem Pausenpfiff. Daniel Steinbauer setzt sich gegen seine Gegenspieler durch, bedient den einlaufenden Fabian Hennerbichler und dieser verwertet souverän per Flachschuss zum wichtigen 1:0. Ein SVS-Verteidiger versucht den Liebenauer mit regelwidrigen Mitteln im Strafraum zu Fall zu bringen. FH7 lässt sich aber nicht zu Boden reißen und erzielt seinen 27. Saisontreffer und bringt die SPG auf die Siegerstraße an diesem Samstag Nachmittag.

Erlösendes 2:0 lässt weitere Tore folgen

Auch im zweiten Spielabschnitt ist es lange Zeit ein ausgeglichenes Match zwischen den beiden Vereinen. Mit nur einem Tor Vorsprung steht das Spiel an Messers Schneide. Mit Fortdauer der Begegnung werden Erinnerungen an das Hinspiel wachgerüttelt. Auch damals war man zur Halbzeit mit 1:0 in Front und verlor schlussendlich durch zwei Treffer in der Schlussphase noch mit 2:1. Dieses Mal soll es aber anders kommen. Während die Heimelf in der Schlussviertelstunde die Taktzahl erhöht, sind bei den Gästen schwindende Kräfte zu beobachten. In Minute 77 dann das erlösende 2:0 für die Pum-Elf. Nach Vorarbeit von Johannes Hackl steht Michael Eckl am Fünfer völlig blank. Der Liebenauer hat alle Zeit der Welt, nimmt sich das Spielgerät an, schaut auf und versenkt dann das Leder per Innenstange im Tor. Dieser Wirkungstreffer hat dem SV Sandl das Genick gebrochen. Zwei Minuten später erhöht Johannes Hackl nach einem Stanglpass von Daniel Steinbauer auf 3:0. Der Weitersfeldner wird ideal bedient und braucht den Ball nur mehr über die Linie drücken.

Hummel beendet SPG-Torsperre und Urban gelingt erster Saisontreffer

In Minute 86 beendet SVS-Kapitän Dominik Hummel mit einem Kopfballtreffer die Torsperre von SPG-Goalie Michael Schöfer. Erstmals seit 340 Minuten muss Schöfer wieder einen Ball aus dem Netz holen. Der letzte Treffer an diesem sonnigen Frühlingstag in Kaltenberg geht dann wieder auf das Konto der SPG. Ein herrlich vorgetragener Konter führt zum 4:1-Endstand. Kapitän Dominik Piber passt zu Fabian Hennerbichler, dieser steigt mustergültig über den Ball und überlässt das Spielgerät den von der Innenverteidigung ausgebrochenen Daniel Urban. DU2 nimmt den Ball perfekt mit und schließt aus 16 Meter Torentfernung in Minute 90 eiskalt zum 4:1 ab. Der SPG-Abwehrchef hat bisweilen alle 23 Saisonspiele durchgespielt. Trotz der langen Sprintdistanz über das gesamte Feld entscheidet sich SPG-Trainer Markus Pum Abwehrchef Daniel Urban in der Nachspielzeit am Spielfeld zu lassen. In seinem 100. KM-Spiel für die SPG WKL gelingt Urban im zweiten Anlauf gegen den SVS nun endlich der erste Saisontreffer in der 2. NM. Im Stile eines Torjägers lässt er SVS-Goalie Benjamin Steineck keine Chance. Urban verbessert somit seinen Torausbeute auf einen Treffer pro 50 Spiele.

Daniel Urban erzielt in seinem 100. KM-Spiel für die SPG sein erstes Saisontor

SPG baut Tabellenführung aus

Die SPG WKL kann mit Hilfe dieses 4:1-Heimerfolg gegen den SV Sandl die Tabellenführung auf sechs Zähler ausbauen. In Summe hält man nun bei 57 Punkten. Der SPG gelingt somit die Revanche für die bittere 2:1-Auswärtsniederlage in der Viehbergarena. Ein großes Dankeschön gilt an die Fans der SPG WKL, welche unsere Mannschaft an diesem Samstag Nachmittag zum Sieg gepeitscht haben. Vielen Dank für eure zahlreiche und vor allem lautstarke Unterstützung, welche die Mannschaft am Platz motiviert. Auch an der Kreativität hat es nicht gemangelt und so wurde unter anderem „SVS ist Bosnalieferant“ angestimmt.

Die vier SVS-Killer von links nach rechts: Michael Eckl, Johannes Hackl, Daniel Urban und Fabian Hennerbichler

5:0-Sieg der 1B-Mannschaft gegen Sandl

Im Vorspiel zwischen den beiden 1B-Mannschaften feiert die Toth-Elf einen 5:0-Heimsieg gegen den SV Sandl. Gleich wie in der Kampfmannschaft ist es ein Treffer kurz vor der Pause, welcher die SPG auf die Siegerstraße befördert. Martin Hackl drückt in Minute 45 einen Eckball von Thomas Schmalzer über die Linie. Durch vier SPG-Treffer in der Schlussviertelstunde ergibt sich schlussendlich das klare Endergebnis. Oliver Pehamberger (2 x), Marek Toth (1 x) und Tobias Eckl (1 x) tragen sich in die Torschützenliste ein. Auch in der Reserve zeigt sich die SPG WKL konditionell überlegen und entscheidet das Spiel in der Schlussphase.

________________________________

Fotos vom KM-Spiel in Kaltenberg: