Rückrundenauftakt im Grenzgebiet!

Trainingsstart im Jänner

Die SPG WKL überwintert nach einer sehr erfolgreichen Herbstsaison mit acht Punkten Vorsprung als Herbstmeister in der 2. Klasse Nord-Mitte. Ein Vorsprung, auf dem sich die Pum-Elf auf keinen Fall auruhen darf. Am 11.01.2019 startet die Dreigemeinden-SPG offiziell in die Vorbereitungszeit. Neben den obligaten Laufeinheiten mit Stirnlampe durch die Gassen von Weitersfelden, absolvieren die Kicker drei intensive Krafteinheiten mit einer Fitnesstrainerin aus Freistadt. An dieser Stelle Danke nochmals an „Alex“ für die tollen und schweißtreibenden Einheiten in der Halle in Weitersfelden:

Grundsätzlich wäre für Ende Jänner das erste Training am Fußballplatz geplant gewesen. Auf Grund der Schneesituation war dies jedoch nicht möglich. Deswegen muss man gezwungenermaßen wieder in die Halle ausweichen bzw. stattdessen Laufeinheiten einplanen.

Sechs Vorbereitungsspiele mit vier Siegen und zwei Niederlagen

Ohne vorher ein Training am Platz zu absolvieren, bestreitet man am 03.02.2019 um 15:00 Uhr in Pregarten auf Kunstrasen das erste Testspiel im neuen Jahr. Der Gegner aus Bad Zell (1. Klasse), der Großteils mit einer Reservemannschaft agiert, wird mit einem 7:1-Kantersieg abgefertigt. Torschützen für die SPG: Daniel Steinbauer (3x), Fabian Hennerbichler (2x), Johannes Hackl (1x) und ein Eigentor.

Da sich die Schneelage in den nächsten Wochen nicht verbessert, trainiert die SPG WKL vier Mal am Kunstrasen in Pregarten (ASKÖ-Platz). Vier wichtige Einheiten mit top Platzverhältnissen, um nach der Winterpause erstmals wieder am (künstlichen) Grün mit dem Ball in Kontakt zu treten.

Am 08.02.2019 gibt es dann die erste Trainingseinheit am Trainingsplatz in Weitersfelden. Während am Hauptfeld im Waldaiststadion der Schnee noch kniehoch liegt, kann am Trainingsfeld nach einer Räumungsaktion schon vorsichtig trainiert werden.

Das zweite Vorbereitungsspiel am 10.02.2019 um 15:00 Uhr in Pregarten endet mit einem 1:0-Sieg für die Union Gutau (1. Klasse). Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielen die Gutauer in Halbzeit zwei den einzigen Treffer an diesem Sonntag Nachmittag.

Testspiel Nummer drei findet in Linz seine Austragung. Auf der Verbandsanlage feiert die SPG WKL am 17.02.2019 einen fulminanten 9:1-Erfolg gegen Mühlbach (2. Klasse). Auf Seiten der SPG tragen sich folgende Spieler in die Torschützenliste ein: Daniel Steinbauer (6x), Johannes Hackl (1x), Matthias Wansch (1x) und Lukas Reithmayr (1x).

Am 24.02.2019 ist wieder der ASKÖ-Platz in Pregarten Austragungsort des vierten Vorbereitungsspiel für Kapitän Dominik Piber & Co. Nach einer 3:0-Halbzeitführung gewinnt die Pum-Elf das Match gegen die SPG Pierbach/Mönchdorf (2. Klasse) schlussendlich klar und deutlich mit 5:0. Torschützen für die SPG: Daniel Steinbauer (3x), Peter Pirklbauer (1x) und Dominik Piber (1x).

Anfang März reist die SPG WKL mit einem 29-Mann-starken Kader (inkl. drei Trainer) zum Trainingslager nach Lindabrunn bei Wien. Die für die SPG vertraute Anlage wird genutzt, um sich akribisch auf die Rückrunde vorzubereiten. Neben vier Trainingseinheiten gibt es auch ein Testspiel auf Kunstrasen gegen eine burgenländische Mannschaft aus der 2. Klasse. Der Gegner aus Großhöflein unterliegt der SPG nach 90 Minuten Spielzeit mit 3:1. Torschützen für die SPG: Daniel Steinbauer (2x) und Fabian Hackl (1x).

Der letzte Test und somit die Generalprobe vor dem Meisterschaftsstart ist das Spiel am 10.03.2019 um 15:00 Uhr in Pregarten auf Kunstrasen gegen den Bezirksligisten aus Königswiesen. Das letzte Testspiel für die SPG endet mit einem 2:0-Sieg für die Union Königswiesen.

Trotz der Niederlage im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Rückrundenauftakt blickt die SPG WKL auf eine erfolgreiche Vorbereitusgszeit zurück. In den sechs Testspielen konnten 24 Tore erzielt werden und wurden lediglich sechs Gegentreffer kassiert. Hervorzuheben sind die 14 erzielten Tore von Youngster Daniel Steinbauer. Der Wirbelwind am Flügel oder im Sturm erzielt mehr als die Hälfte der SPG-Treffer in der Vorbereitung.

Trotz schwieriger Platzbedingungen auf Grund der Schneeverhälntisse hat sich die Pum-Elf so gut wie möglich auf die Rückrunde vorbereitet. 126 Tage ohne Meisterschaftsspiel sind genug. Kommendes Wochenende geht es endlich wieder um heiß begehrte Meisterschaftspunkte in der 2. Klasse Nord-Mitte.

Rückrundenauftakt im Grenzgebiet

Die SPG WKL gastiert am Samstag den 16.03.2019 um 15:30 Uhr zum Rückrundenauftakt bei der Union Leopoldschlag im Maltsch Stadion. In der Tabelle befindet sich zwischen diesen beiden Mannschaften ziemlich viel Luft und so liegt die SPG an erster Stelle und die Union am Tabellenende. Mit zwei Siegen, einem Remis und zehn Niederlagen hält Leopoldschlag die rote Laterne in Besitz. 15:41 Tore bedeuten die wenigsten erzielten Treffer und die meisten kassierten Gegentreffer. Unter der Leitung von Neo-Trainer Jürgen Ruckendorfer aus Freistadt, der im Herbst 2018 noch als Tormann bei der Sportunion Schenkenfelden aktiv war, erklären die Schwarz-Weißen als Ziel im Frühjahr die untere Tabellenregion zu verlassen und wollen Favoriten ärgern.

Nach dem Abgang von Alexander Klopf in Richtung Rainbach konnte die Union Leopoldschlag mit Stepan Prinz einen neuen Torhüter aus Tschechien an Land ziehen. Der Vertrag mit Legionär Milan Sycha wurde beendet. Routinier Philipp Niederberger, der im Herbst 2018 zwei Mal mit Gelb-Rot vom Platz gefolgen ist, hängt seine Fußballschuhe an den Nagel und gleitet in die wohl verdiente Fußballpension über. Weitere Neuzugänge neben Prinz sind Viktor Holzweber (zuletzt SV Freistadt) und Stefan Mader (zuletzt Union Reichenthal). Während sich beim Tabellenschlusslich bei der Personalsituation einiges geändert hat, bleibt die SPG WKL gewohnt unverändert. Man geht mit dem selben Kader aus Eigengewächsen in die Rückrunde, mit dem man schon im Herbst und die Jahre zuvor agiert hat.

Die SPG WKL befindet sich nach der Herbstsaison mit elf Siegen, einem Remis und einer Niederlage an der Tabellenspitze in der 2. NM. 42 erzielte Treffer sind gleichzusetzen mit der besten Offensive der Liga. Fabian Hennerbichler, top Goalgetter der Liga, steuert 50% der SPG-Treffer bei. Bei der Union Leopoldschlag ist Andreas Koller mit sechs Toren der erfolgreichste Torschütze. Betreffend Gegentore stellt die Pum-Elf mit 18 Gegentreffern gemeinsam mit ASKÖ Treffling die beste Defensive der 2. NM.

Auf Seiten der SPG wird beim Rückrundenauftakt eine wichtige Personalie nicht im Kader vertreten sein. Kapitän Piber kassierte im Derby gegen Unterweißenbach seine fünfte gelbe Karte und ist zum Zuschauen verdammt. Im Kampf um wichtige Punkte an der Staatsgrenze wird der Antreiber im Mittelfeld der Gastelf auf jeden Fall fehlen. Umso wichtiger, dass andere Spieler Verantwortung übernehmen um das Fehlen der Nummer 4 vergessen zu machen. In welcher Funktion DP4 am Samstag im Maltsch Stadion aktiv sein wird, wird sich zeigen. Das er auch andere Qualitäten hat, hat er schon öfters bewiesen:

3:1-Sieg im Hinspiel

Das Hinspiel zwischen diesen beiden Mannschaften am 18.08.2018 in Kaltenberg endet nach einer torlosen ersten Halbzeit mit einem 3:1-Sieg für die SPG WKL. Ein Doppelpack von Fabian Hennerbichler und ein Eigentor von Josef Bohonek, sowie der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Andreas Koller prägen dieses Spiel. Das letzte Match in Leopoldschlag zwischen diesen beiden Mannschaften fand am 08.08.2015 seine Austragung und war ein Freundschaftsspiel, das die SPG mit 5:1 für sich entscheiden konnte. In den letzten drei Spielen zwischen diesen beiden Vereinen gab es zwei Siege für die SPG und einen Sieg für die Union Leopoldschlag.

Blickt man auf die Tabelle hat die SPG WKL nach der Hinrunde beinahe fünf Mal soviele Punkte wie Leopoldschlag. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit und auf dem Platz natürlich dann immer etwas anderes. Die Schwarz-Weißen haben einige Transfer getätigt, wollen die rote Laterne wie einen Fußpilz loswerden, sind bis in die Haarspitzen motiviert und warten genau auf solche Partien, um vermeindlichen Favoriten ein Bein zu stellen. Es gilt für die SPG hochkonzentriert und mit 100% in die Rückrunde zu starten um auf der Grenzlandbühne erfolgreich zu bestehen. Die Ausgangssituation nach einer Hinrunde ist so gut wie nie zuvor. Es wartet für die SPG ein Frühjahr, in dem es für jeden Spieler nichts anderes geben kann, als top motiviert zu sein. Die SPG WKL freut sich über jeden Zuschauer in Leopoldschlag, der die Pum-Elf nach einer intensiven Vorbereitungszeit beim Rückrundenauftakt unterstützt.

Das Vorspiel zwischen den beiden 1B-Mannschaften findet bereits um 13:30 Uhr statt. Im Hinspiel gab es einen 8:0-Kantersieg für die SPG WKL. Die Torschützen im Dress der aktuell drittplatzierten SPG waren Marek Toth (4x), Franz Nötstaller (2x), Tobias Brandstätter (1x) und der mittlerweile frisch gebackene Jungpapa Martin Haunschmied (1x). Herzliche Gratulation nochmals an dieser Stelle in Namen der ganzen SPG-Familie an dich und Sabine zu eurer kleinen Marlene, die am 05.02.2019 das Licht der Welt erblickte.

 

⚽ Union Leopoldschlag vs. SPG WKL

🕒 16.03.2019 | Reserve 13:30 Uhr | KM 15:30 Uhr

 Schiedsrichter: Herr Gerhard Kriener

➡ 14. Runde | 2. Klasse Nord-Mitte

📍 Maltsch Stadion, Leopoldschlag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.