SPG WKL schrammt am Triple vorbei!

Bezirkshallenmasters in Freistadt

Wie gewohnt, nimmt die SPG Weitersfelden/Kaltenberg/Liebenau zum Abschluss des Jahres am Bezirkshallenturnier teil. Dieses Jahr wurde das Turnier am 28.12.2018 in Freistadt ausgetragen. Die zehn teilnehmenden Mannschaften gliedern sich in folgende zwei Gruppen.

Gruppe A:
SV Freistadt (Bezirksliga)
Union Neumarkt im Mühlkreis (2. Klasse)
Sportunion Lasberg (1. Klasse)
Union Kefermarkt (2. Klasse)
Sportunion Rainbach (1. Klasse)

Gruppe B:
SV Freistadt 1B (Bezirksliga Reserve)
Sportunion Unterweißenbach (2. Klasse)
ASV Hagenberg (2. Klasse)
SPG Pregarten (OÖ-Liga)
SPG WKL (2. Klasse)

Einige SPG-Kicker haben die diesjährige Winterpause für die Vorbereitung auf das Bezirkshallenturnier genutzt und sich im Dezember jeden Freitag in der Halle in Weitersfelden getroffen, um sich an den harten Untergrund zu gewohnen. Folgender elf Mann starker Kader vertritt die SPG WKL in der Bezirkssporthalle Freistadt.

Block 1:
Michael Schöfer
Dominik Piber
Lukas Himmelbauer
Simon Stangl
Peter Pirklbauer
Daniel Steinbauer

Block 2:
Michael Schöfer
Fabian Hennerbichler
Tobias Brandstätter
Fabian Hackl
Daniel Urban
Sebastian Schmalzer

SPG WKL 2:2 SV Freistadt 1B
Im ersten Spiel gerät man gegen den Gastgeber SV Freistadt 1B zwei Mal ins Hintertreffen. Fabian Hennerbichler und Fabian Hackl egalisieren den zweimaligen Rückstand.

SPG WKL 5:4 Sportunion Unterweißenbach
Nach den Anfangsschwierigkeiten im ersten Match gegen den SV Freistadt 1B beobachten die Zuschauer im zweiten Spiel mit SPG-Beteiligung ein wahrliches Torfeuerwerk. Das torreiche Derby gegen den Nachbar aus Unterweißenbach endet mit einem 5:4-Sieg für die Pum-Elf. Bei der Spielgemeinschaft tragen sich Fabian Hennerbichler (2 x), Fabian Hackl (1 x), Daniel Urban (1 x) und Lukas Himmelbauer (1 x) in die Torschützenliste ein.

SPG WKL 6:1 ASV Hagenberg
Im dritten Gruppenspiel macht die SPG WKL kurzen Prozess und fegt den ASV Hagenberg mit einem 6:1-Kantersieg vom Bankett. In den zwölf Minuten Spielzeit sind es Dominik Piber (1 x), Sebastian Schmalzer (1 x), Fabian Hennerbichler (1 x), Lukas Himmelbauer (2 x) und ein Eigentor die das halbe Dutzend voll machen.

SPG WKL 1:0 SPG Pregarten
Das letzte Duell in Gruppe B ist das Match zwischen den beiden Spielgemeinschaften. Nachdem die Pum-Elf lange Zeit ein torloses Remis gegen die SPG Pregarten behauptet, gelingt der SPG WKL in der Schlussphase sogar noch der Siegestreffer. Fabian Hennerbichler, der sich beim Spiel gegen Hagenberg an der Schulter verletzt, trifft auch im vierten Gruppenspiel und entzaubert mit einem Freistoßtreffer den OÖ-Ligisten.

Die SPG WKL bleibt in der Gruppe B somit ungeschlagen und feiert mit drei Siegen, einem Remis und einem Torverhältnis von 14:7 den Gruppensieg vor der SPG Pregarten. In Gruppe A setzt sich der favorisierte Gastgeber aus Freistadt vor der Sportunion Lasberg durch.

1. Halbfinale:
SV Freistadt vs. SPG Pregarten

2. Halbfinale:
SPG WKL vs. Sportunion Lasberg

Im ersten Halbfinale zwischen Freistadt und Pregarten setzt sich der OÖ-Ligist aus Pregarten in einem engen Duell in der Verlängerung durch und zieht ins Finale ein.

Das zweite Semifinale zeigt ebenfalls ein sehr ausgeglichenes Match. Nachdem bereits elf Minuten und 30 Sekunden gespielt sind, noch kein Treffer gefallen ist und nur noch 30 Sekunden auf der Spieluhr sind, rechnen die Zuschauer bereits mit der zweiten Verlängerung im zweiten Halbfinale. Dass die SPG WKL dieses Jahr für späte Tore bekannt ist, ist keine Neuigkeit. Und so schlägt die Pum-Elf auch in der Halle mit einem Last-Second-Tor zu. Kapitän Dominik Piber drückt das Spielgerät nach einer Freistoßvorlage von Fabian Hennerbichler zum 1:0-Sieg über die Linie. Die letzte Aktion der Begegnung führt zum entscheidenden Siegestreffer für die Dreigemeinden-SPG und lässt die Pum-Elf über den Finaleinzug jubeln. SPG-Goalie Michael Schöfer, der alle Spiele durchspielt, hat sich im Halbfinale gegen Lasberg den Finger gebrochen. Der Kaltenberger wird circa für ein Monat ausfallen. An dieser Stelle gute Besserung an unseren Torhüter.

Im Spiel um Platz drei geht der Gastgeber aus Freistadt als Sieger gegen die Sportunion Lasberg vom Bankett.

Das Finale gegen die SPG Pregarten, welche man in der Gruppenphase noch bezwingt, entwickelt sich von Beginn an zu einer klaren Angelegenheit für die Pregartner. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Lukas Himmelbauer zum 2:1 lässt nur kurz Hoffnung aufkeimen. Schlussendlich setzt sich der OÖ-Ligist im Finale des Hallenmasters klar und deutlich mit 4:1 durch.

  1. Platz: SPG Pregarten
  2. Platz: SPG WKL
  3. Platz: SV Freistadt
  4. Platz: Sportunion Lasberg
  5. Platz: Sportunion Unterweißenbach
  6. Platz: Union Neumarkt im Mühlkreis
  7. Platz: Sportunion Rainbach
  8. Platz: SV Freistadt 1B
  9. Platz: Union Kefermarkt
  10. Platz: ASV Hagenberg

Am Podest von einem OÖ-Ligisten und einem Bezirksliga-Verein flankiert, belegt die Pum-Elf den erfolgreichen zweiten Platz beim Bezirkshallenturnier 2018 in Freistadt. Nach dem Sieg beim Mühlviertler Alm Cup in Schönau und dem Herbstmeistertitel in der 2. Klasse Nord-Mitte, schrammt die SPG WKL hauchdünn am Triple vorbei. Die SPG beendet das sportlich sehr erfolgreiche Jahr 2018 als Vize-Bezirksmeister und wünscht der ganzen SPG-Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr und freut sich bereits auf die neuen Herausforderungen im Jahr 2019.

_______________________________________________________

Fotos vom Bezirkshallenturnier in der Bezirkssporthalle Freistadt am 28.12.2018:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.