6:2-Heimsieg gegen Windhaag! SPG fixiert Herbstmeistertitel!

Tabellennachzügler zu Gast im Waldaiststadion

Die SPG WKL begrüßt in Runde zwölf im letzten Heimspiel der Hinrunde die Union Windhaag bei Freistadt im Waldaiststadion in Weitersfelden, in dem man seit 02.09.2017 ohne Niederlage ist. Windhaag-Kapitän Martin Sengstschmid und seine Mannschaft befinden sich mit neun Punkten im unteren Tabellendrittel in der 2. Klasse Nord-Mitte. Die Pum-Elf rangiert hingegen seit Runde zwei souverän an der Tabellenspitze. Mit einem Heimsieg könnte man frühzeitig den Herbstmeistertitel fixieren. Seit den Datenaufzeichnungen von fußballoesterreich ist es der SPG noch nie gelungen, als Spitzenreiter zu überwintern. Der Herbstkrone nahe geht man auf Grund der Tabellenkonstellation als Favorit in das letzten Heimspiel im Jahr 2018.

FH7-Triplepack in 23 Minuten

Unter der Spielleitung von Schiedsrichterin Barbara Wenigwieser beobachten die circa 250 Zuschauer in Weitersfelden in den ersten zehn Minuten der Begegnung ein ausgeglichenes Spiel. Der Regen vom Vortag hat dem Platz ordentlich zugesetzt. Die 22 Akteure finden am 03.11.2018 einen tiefen und schwierig zu bespielenden Untergrund vor. In Minute 13 geht der Favorit in Führung. Fabian Hackl bringt von der rechten Seiten einen Eckball flach zur Mitte, Dominik Piber lässt durch und Daniel Steinbauer schließt ab. Fabian Hennerbichler verändert entscheidend die Flugrichtung des Balls und überwindet Tobias Schinagl – 1:0 für die SPG WKL!

Beflügelt von der frühen Führung klingelt es drei Minuten später abermals im Kasten der Windhaager. Eine herrliche Einzelaktion von Fabian Hennerbichler bedeutet das 2:0 für die SPG in Minute 16. Zuerst düpiert er seinen Gegenspieler mit einem Gurkerl und dann versenkt er das Leder per Innenstange im Tor.

In Minute 36 der nächste große Auftritt von unserem Außnahmekicker aus Liebenau. Eine blitzschnelle Ballmitnahme mit rechts und ein Abschluss mit links ins Kreuzeck lässt Schinagl zum dritten Mal in 23 Minuten in die Zuschauerrolle schlüpfen. Der lupenreine Hattrick von FH7 lässt die SPG WKL bereits in Halbzeit 1 mit großen Schritten Richtung Herbstmeistertitel schreiten. Fabian Hennerbichler hält nun bei 19 Saisontoren. In der Saison 2017/18 in der 2. Klasse Nord-Ost erzielte er in Summe über die ganze Saison 19 Treffer.

Johannes Hackl, die Nummer 9 im Dress der SPG, erhöht in Minute 39 auf 4:0. Der neben Piber auf der Sechs agierende Hackl schwindelt sich durch die Gästeabwehr hindurch und erzielt sein erstes Saisontor. Der Weitersfeldner überzeugt Woche für Woche mit starken Leistungen im defensiven Mittelfeld und hat sich das Tor mehr als nur verdient.

Kurz vor dem Pausenpfiff von Wenigwieser noch ein fünfter Treffer in Halbzeit 1. Daniel Lengauer verkürzt in Minute 42 auf 4:1.

Zwei SPG-Standardtreffer in Halbzeit 2

Nach dem Pausentee schaltet die SPG WKL einen Gang zurück. Die Gäste spielen defensiver und haben die Offensivabteilung der Pum-Elf nun besser im Griff. Der zur Halbzeit eingewechselte Lukas Niederberger trifft in Minute 67 zum 4:2 für die Union Windhaag b. Fr. Die Heimelf lässt sich vom zweiten Treffer der in gelb spielenden Gäste nicht aus dem Konzept bringen und stellt in Minute 75 wieder den Viertorevorsprung her. Fabian Hennerbichler wird im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Fabian Hackl verwertet den Foulelfmeter zum 5:2 für die SPG. Die zweiten 45 Minuten sind von vielen, kleinen Fouls der Gäste geprägt. Der Spielfluss wird immer wieder vorzeitig zunichte gemacht. So ist es in Minute 83 abermals ein Standard, der ein SPG-Tor folgen lässt. Fabian Hackl bringt einen Eckball zur Mitte den schlussendlich Daniel Steinbauer zum 6:2-Endstand über die Linie drückt. Der Tabellenführer wird seiner Favoritenrolle gerecht und feiert bei schwierigen Platzverhältnissen einen ungefährdeten 6:2-Heimsieg gegen die Union Windhaag b. Fr. Bis auf das Remis gegen die Union Kefermarkt in Kaltenberg hat die SPG im Herbst alle Heimspielen gewinnen können. Nach der Pleite in der Viehbergarena hat man mit den beiden Heimsiegen gegen Reichenau und Windhaag die passende Antwort geliefert.

SPG WKL überwintert als Herbstmeister

Erstmals seit den Aufzeichnungen von fußballoesterreich sichert sich die SPG WKL den Herbstmeistertitel. Eine Runde vor dem letzten Spiel befindet man sich uneinholbar an der Tabellenspitze in der 2. Klasse NM. Erster Verfolger ist die Sportunion Unterweißenbach, die sich mit sechs Punkten hinter der SPG WKL befindet.

1B-Mannschaft mit viertem Sieg in Folge

Im Vorspiel zwischen den beiden Reservemannschaften feiert die SPG WKL den vierten Sieg in Folge. Wie auch schon in den drei Spielen zuvor bleibt die Toth-Elf auch im Spiel gegen die Union Windhaag bei Freistadt ohne Gegentor. Die beherzt agierenden Gäste verlieren schlussendlich mit 7:0. Marek Toth (1 x), Martin Haunschmied (1 x), Armin Herzog (1 x), Lukas Himmelbauer (2 x) und Franz Nötstaller (2 x) tragen sich in die Torschützenliste ein. Die Toth-Elf ist somit seit 298 Minuten ohne Gegentreffer und befindet sich mit 27 Punkten weiter mit drei Zählern Rückstand auf dem dritten Tabellenplatz in der 2. Klasse Nord-Mitte.

_________________________________________________________

Fotos vom KM-Spiel in Weitersfelden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.