Kann SPG WKL Punkte aus der Neumarkter Heimfestung entführen?

Schauplatzwechsel bei der SPG

Das Match in Runde 7 gegen die Union Kefermarkt war das letzte Heimspiel für die SPG WKL am Sportplatz der Union Kaltenberg. Seit 02.10.2018 trainieren die SPG-Akteure wieder neben der Schwarzen Aist im Waldaiststadion in Weitersfelden. Die letzten drei Heimspiele der Hinrunde gegen Reichenthal, Reichenau und Windhaag bei Freistadt werden im Waldaiststadion abgehalten. Tendenziell tut sich die Pum-Elf in Weitersfelden leichter als in Kaltenberg, da in Weitersfelden der Platz größer ist und die spielerischen Fähigkeiten dadurch mehr zur Geltung kommen.

Neumarkt zu Hause noch ohne Punkteverlust

In Runde 8 gastiert die Mannschaft von Trainer Markus Pum in der TGA – Arena bei der Union Neumarkt im Mühlkreis. Die Neumarkter befinden sich aktuell mit zwölf Punkten und 16:8 Toren auf dem guten vierten Tabellenplatz. Saisonübergreifend ist die Union seit 21.05.2018 ohne Punkteverlust auf heimischen Untergrund. Mit einer Tordifferenz von 12:1 konnten die letzten vier Heimspiele in der TGA – Arena allesamt klar und deutlich gewonnen werden. Die Heimspielergebnisse in der laufenden Saison sehen folgendermaßen aus:

Runde 1: 3:0-Sieg gegen die SPG Pregarten 1B
Runde 3: 4:0-Sieg gegen den ASKÖ Treffling
Runde 6: 2:1-Sieg gegen die Union Reichenthal

Während man sich zu Hause in top Verfassung präsentiert, hat die Pavlovic-Elf auswärts bisweilen wenig Erfolgreiches zu berichten. Von den vier Auswärtsspielen wurden drei Spiele verloren und nur ein Match gewonnen. Zuletzt gab es in Runde 7 in der Viehbergarena eine 1:0-Niederlage gegen den zu diesem Zeitpunkt am Tabellenende verweilenden SV Sandl.

SPG auswärts noch ohne Punkteverlust

Die SPG WKL befindet sich aktuell mit 19 Punkten und 20:6 Toren an der Tabellenspitze in der 2. Klasse Nord-Mitte. Als einzige Mannschaft der Liga ist man noch ohne Niederlage nach den ersten sieben absolvierten Meisterschaftsrunden. Saisonübergreifend ist die Dreigemeinden-SPG auswärts seit 10.05.2018 ohne Punkteverlust. Die letzten vier Auswärtsspiele konnten mit einer Tordifferenz von 10:2 allesamt gewonnen werden. Ein Blick auf die Auswärtsergebnisse in der laufenden Saison zeigt folgendes Bild:

Runde 2: 5:0-Sieg gegen den ASV Hagenberg
Runde 4: 2:1-Sieg gegen die SPG Pregarten 1B
Runde 6: 1:0-Sieg gegen den ASKÖ Treffling

In Runde 7 muss die Pum-Elf erstmals in der Saison 2018/19 Federn lassen. Die Union Kefermarkt bringt Piber & Co. an den Rand einer Niederlage. In einer spektakulären Schlussphase erringt die SPG gegen die Schmid-Elf nach einem 2:0-Rückstand noch ein 2:2-Remis in Kaltenberg.

Welche Serie endet?

Unter der Leitung von Schiedsrichter Roland Kaiser wird am 06.10.2018 in der TGA – Arena eine Serie ein Ende nehmen müssen. Kann die Mannschaft vom 27-jährigen Jungtrainer Matej Pavlovic die Neumarkter Heimfestung weiter verteidigen oder schafft es die Pum-Elf am Samstag Nachmittag erstmals seit 138 Tagen wieder Punkte aus der TGA – Arena zu entführen und kann somit die bärenstarke Auswärtsbilanz weiter aufbessern? Auf jeden Fall heißt es für mindestens eine der beiden Vereine erstmals wieder Punkte abgeben nach vier Siegen en suite auf heimischer Anlage bzw. auf fremdem Terrain.

Die zwei besten Defensivmannschaften treffen aufeinander

SPG-Torhüter Michael Schöfer hat im Laufe der Saison sechs Mal den Ball aus dem Netz holen müssen. Im Lager der Union Neumarkt hat man in den ersten sieben Spielen ebenfalls erst sehr wenige Tore kassiert. Kapitän Dominik Greindl & Co. halten bei acht Gegentoren und sind somit nach der SPG WKL die zweitbeste Defensivmannschaft der 2. Klasse NM. In der Offensivabteilung der beiden Vereine haben sowohl die Union als auch die SPG einen Goalgetter in ihren Reihen, die für circa die Häfte der Saisontore ihrer Mannschaft verantwortlich sind. Johann Achhorner und Fabian Hennerbichler halten bei jeweils neun Saisontreffern.

KM-Trainer Pum vor sieben Jahren als Neumarkt-Kapitän gegen die SPG

Das letzte Spiel mit Meisterschaftscharakter zwischen der Union Neumarkt und der SPG fand am 05.06.2011 in der vom Waldaiststadion in Weitersfelden 18,4 Kilometer Luftlinie entfernten TGA – Arena seine Austragung. Dieses Duell in der 1. Klasse Nord-Ost konnten die Neumarkter damals klar und deutlich mit 5:0 gewinnen. Der Torschütze zum 1:0 in Minute 9 war damals unser jetziger KM-Trainer Markus Pum. Mit der Kapitänsschleife am Arm und der Nummer 18 am Rücken führte er damals vor nun mehr als sieben Jahren die Union Neumarkt zum Kantersieg gegen die SPG. Von der damaligen Startelf der Spielgemeinschaft wird am 06.10.2018 um 16:00 Uhr voraussichtlich nur Dominik Piber erneut in der Startelf auflaufen. Sieben Jahre nach diesem Spiel kehrt Markus Pum zurück in sein altes Wohnzimmer. Wieder heißt es Neumarkt vs. SPG oder blau-weiß gegen rot-schwarz. Vieles hat sich verändert. Pum hat die Couch gewechselt, trägt nun die Vereinfarben rot-schwarz, ist nicht mehr als Spieler für Tore oder etwaige Gurkerltraumata verantwortlich, sondern agiert am Samstag Nachmittag als SPG-Trainer und Tabellenführer in der TGA – Arena, in der es außerordentlich schwer ist, Punkte zu entführen.

Im Vorspiel zwischen den beiden 1B-Mannschaften trifft die Toth-Elf um 14:00 Uhr auf einen der top Favoriten auf den Meistertitel in der Reserve.

 

⚽ Union Neumarkt i. M. vs. SPG WKL

🕒 06.10.2018 | Reserve 14:00 Uhr | KM 16:00 Uhr

 Schiedsrichter: Herr Roland Kaiser

➡ 8. Runde | 2. Klasse Nord-Mitte

📍 TGA – Arena Union Neumarkt im Mühlkreis

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.