Derby die Erste ohne Gewinner!

Viel taktisches Geplänkel und kampferprobte Gäste aus Pierbach ließen kaum Chancen zu und so blieb es beim verdienten 0:0 mit wenig Höhepunkten auf beiden Seiten.

Es war wieder einmal das erwartet schwere Spiel für die SPG WKL. Auch zuhause war gegen die verwandte SPG aus Pierbach nicht mehr als ein Punkt zu holen. Gut organisierte Gäste fühlten sich in der Zwickmühle, fehlt ihnen schon länger ein Erfolgserlebnis. Dass sie aber an diesem Tag etwas mitnehmen möchten war von Anfang an zu erkennen. Durch ein Übergewicht im Mittelfeld waren sie in Hälfte eins die bessere Mannschaft und hatten gleich zu Beginn eine gute Chance. Ein Ball wurde zwar am guten Tormann Michael Schöfer vorbeigehoben, leider aber auch am Tor. Ansonsten waren Chancen in Durchgang eins auf beiden Seiten Mangelware und das Geschehen spielte sich zumeist in Mittelfeld in Form von engen Zweikämpfen oder in der Luft in Form von langen Bällen ab. Die Heimischen bekamen kaum Zugriff zum Spiel und verzeichneten vereinzelt nur gute Aktionen aber zum Leidwesen der Zuschauer keine ernsthaften Torchancen.

In Hälfte zwei sollte dann die SPG WKL etwas besser ins Spiel kommen und so konnte man Pierbach mehr und mehr Probleme bereiten. Von guten Chancen kann aber leider auch nicht berichtet werden. Zu kompromisslos hat die Hintermannschaft der Gäste agiert. Es dauerte bis zur 78 Minute als plötzlich Daniel Steinbauer durch ein gutes Zuspiel von Lukas Reithmayr alleine vorm Tormann der Gäste auftauchte. Der Lucky Punch ist durch eine gute Parade aber nicht gelungen und so verstrichen die letzten 10 Minuten so wie die 80 zuvor: Fair und umkämpft, aber eher ohne Höhepunkte! Summa summarum haben sich die Gäste durch eine beherzte und fehlerlose Leistung den Auswärtspunkt redlich verdient! Für die SPG WKL gilt es die Schlagzahl zu erhöhen um vielleicht von solchen engen Spielen mehr mitnehmen zu können.

Die Reservemannschaft tut sich in der Frühjahrsmeisterschaft sehr schwer, um mit den gezeigten Leistungen des Herbstes mithalten zu können. Gegen eine gute Mannschaft aus Pierbach hat man letztendlich verdient verloren. So konnten im ersten Durchgang kaum bis gar keine Chance kreiert werden. Im zweiten Durchgang war es ein toller Freistoß von Marek Toth der den zwischenzeitlichen Ausgleich bedeutet hat. Bei einem weiteren Schuss vom Marek konnte ein Pierbacher auf der Linie klären, ansonsten gabs nur noch Halbchancen für die Heimischen. Die Gäste hingegen konnten einen Fehler im Mittelfeld perfekt nützen und haben in letzter Minute das Spiel für sich entschieden. Unterm Strich keine gute Leistung der SPG WKL und ein verdienter Sieg für die Gäste!

 

Nach dem Derby ist vor dem Derby! Nach dem großen Ruhrpott Derby steigt das große Revierderby der Mühlviertler Alm in Unterweißenbach. Bei perfektem Wetter erwartet uns auf dem traditionellen und charismatischen Platz in Unterweißenbach ein packendes Spiel. Die SPG WKL freut sich über jeden euphorischen Fan, der sie unterstützt!

This article has 1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.